übergeordnete Seite Sie sind hier: Startseite Presse und Fotos Pressearchiv 2007 Oktober 30.10.2007 - Richtfest an der Leoschule

30.10.2007 - Richtfest an der Leoschule

Neuss (PN/Fi). In Anwesenheit von Stellvertretender Bürgermeisterin Angelika Quiring-Perl und Schuldezernentin Dr. Christiane Zangs konnte am Montagmittag, 29. Oktober 2007, das Richtfest für den Erweiterungsbau der Leoschule mit den beteiligten Baufirmen gefeiert werden.

In diesem Sommer war Am Kivitzbusch mit den Arbeiten zur Erweiterung sowie zum Umbau und zur Sanierung der Schule begonnen wurden. Die Erweiterung der Leoschule findet im Rahmen des Projektes "offene Ganztagsschule in Neuss" statt. An der katholischen Bekenntnisschule entsteht ein zweigeschossiger neuer Gebäudeteil, in dem die Räume für die offene Ganztagsschule untergebracht werden. In der unteren Ebene des Neubaus werden ein großzügiger Essraum mit direkter Anbindung an eine Außenterrasse, eine Küche, ein Personalraum sowie Nebenräume untergebracht. Im Obergeschoss sind zwei Betreuungsräume mit Nebenräumen geplant. Ein über die ganze Länge des Gebäudes vorhandener Balkon verbindet die Aufenthaltsräume mit dem Garten der Schule. Durch die raumhohen Fensteranlagen werden der Innen- und der Außenbereich auch optisch verbunden. Der bisher durch die Offene Ganztagsschule genutzte Pavillon auf dem Schulhof wird nach Fertigstellung des Neubaus abgerissen.Fast zeitgleich mit den Arbeiten am Neubau werden auch die bestehenden Schulgebäude aus dem Jahre 1960 saniert. So wird die Gebäudetechnik, wie Heizungs-Anlage und Computer-Netzwerk, zum großen Teil erneuert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Eine große Qualität dieser Schule besteht in den begrünten Höfen zwischen den Klassentrakten. Diese Höfe werden neu gestaltet, damit die ursprüngliche Idee der "grünen Klassenzimmer" wieder erkennbar wird. Die derzeit sehr dunklen Decken der Pausenhofüberdachung und der Klassenflure erhalten eine neue, helle und freundliche Oberfläche. Bereits in den Herbstferien wurde eine Deckenstrahlheizung in der Turnhalle eingebaut. Es folgen in den Weihnachtsferien die Sanierung der Dachfläche und die Erneuerung der Fassade einschließlich Sonnenschutz. Außerdem erhält die Sporthalle einen neuen Bodenbelag. Die Arbeiten für den Neubau sollen bis Sommer 2008 beendet sein. Die Sanierung des Altbaus ist bis 2009 vorgesehen. Insgesamt werden am Standort Leoschule über 2,7 Millionen Euro investiert. Davon entfallen rund 850.000 Euro auf den Neubau und etwa 1,85 Millionen auf die Sanierung des Altbaus und ergänzende Maßnahmen.

*

Seite weiterempfehlen