übergeordnete Seite Sie sind hier: Startseite Archiv 2017 April Jugendförderpreis 2017
Jugendförderpreis 2017
Bürgermeister Reiner Breuer, Wilhelm Fuchs und Gösta Müller übergeben mit Frank Lubig den Jugendförderpeis-Pokal, Urkunde und Scheck an Andreas Schrills vom Neusser Eishockey Verein (v. l.).

Jugendförderpreis 2017

Der Neusser Eishockey Verein erhält in diesem Jahr für sein erfolgreiches Nachwuchsförderkonzept den vom Bauverein gestifteten Jugendförderpreis.
Bürgermeister Reiner Breuer, Wilhelm Fuchs und Gösta Müller übergeben mit Frank Lubig den Jugendförderpeis-Pokal, Urkunde und Scheck an Andreas Schrills vom Neusser Eishockey Verein (v. l.).

Der Jugendförderpreis geht in diesem Jahr an den Neusser Eishockey Verein für seine erfolgreiche und engagierte Jugendarbeit und Nachwuchsförderung. Vor drei Jahren startete der Neusser EV ein neues Nachwuchsförderkonzept: Der Trainerstab wurde vor allem qualitativ als auch quantitativ erweitert. Ziel war es, möglichst viele Spieler aus dem eigenen Nachwuchs in die erste Mannschaft zu führen und in den Trainings- und Spielbetrieb zu integrieren. „Das ist uns gelungen. Wir können ein positives Fazit ziehen, auch wenn noch viel Arbeit vor uns liegt“, sagt Andreas Schrills, Zweiter Vorsitzender des Neusser Eishockey Vereins. Denn fünf Spieler aus dem eigenen Nachwuchs gehören derzeit zur ersten Mannschaft und spielen in der Regionalliga NRW. Zeitweise waren sogar zehn Nachwuchsspieler in der ersten Mannschaft aktiv. Das ist einmalig in einer Liga, in der bei anderen Vereinen bereits Profisportler zum Einsatz kommen. In den Nachwuchsmannschaften zeigt die konsequente Arbeit ebenfalls Erfolge: Die U16-Mannschaft konnte sich beispielsweise für die Aufstiegsrunde in der Schülerbundesliga qualifizieren und stand im Finale. Die ältesten Nachwuchsmannschaften (U16 und U19) spielen in der höchsten Liga des Landesverbandes. Die beiden Altersklassen U12 und U14 konnten in der vergangenen Saison Meisterschaften in den Landesligen gewinnen. Und auch die U8 und U10 sind bei Turnieren erfolgreich.
Im Haus am Pegel haben Bürgermeister Reiner Breuer, Wilhelm Fuchs, Vorsitzender des Stadtsportverbandes, Gösta Müller, Hauptgeschäftsführer des Stadtsportverbandes und Frank Lubig, Vorstandsvorsitzender der Neusser Bauverein AG, den
Jugendförderpreis an Andreas Schrills für den Neusser Eishockey Verein übergeben, der sich sichtlich über den Pokal, die Urkunde und den Scheck freute. Der mit 2.000 Euro dotierte Preis wird alljährlich von der Neusser Bauverein AG gestiftet und vom Stadtsportverband Neuss e.V. an Vereine verliehen, die sich durch herausragende sportliche Nachwuchsarbeit auszeichnen. Die Anerkennung soll alle Aktiven im Verein motivieren und dazu beitragen, die stetig steigenden Kosten für den Sportbetrieb zu bewältigen. „Mit dem Geld werden wir in die Erweiterung unseres Nachwuchskonzeptes investieren, aber auch Trainingsgeräte anschaffen“, erläutert Andreas Schrills.

Seite weiterempfehlen