übergeordnete Seite Sie sind hier: Startseite Archiv 2017 April Spatenstich an der Wolberostraße
Spatenstich an der Wolberostraße
Bürgermeister Reiner Breuer (M.), Vorstandsvorsitzender Frank Lubig (2.v.r) mit seinen Kollegen Dirk Reimann und Christoph Hölters (r.) mit Architekt Markus Schmale (l.) beim symbolischen Spatenstich.

Spatenstich an der Wolberostraße

Neusser Bauverein errichtet ein modernes Mehrfamilienhaus mit 31 bezahlbaren, barrierearmen Wohnungen.
Bürgermeister Reiner Breuer (M.), Vorstandsvorsitzender Frank Lubig (2.v.r) mit seinen Kollegen Dirk Reimann und Christoph Hölters (r.) mit Architekt Markus Schmale (l.) beim symbolischen Spatenstich.

Mit dem symbolischen Spatenstich an der Wolberostraße haben Bürgermeister Reiner Breuer, Aufsichtsratsvorsitzender der Neusser Bauverein AG, Frank Lubig, Vorstandsvorsitzender, und seine Kollegen Dirk Reimann und Christoph Hölters mit Architekt Markus Schmale den Projektstart für den Neubau an der Wolberostraße eingeleitet. Dort errichtet der Neusser Bauverein bis zum Frühjahr 2018 ein modernes Wohngebäude mit 31 bezahlbaren, barrierearmen Wohneinheiten: 29 davon sind öffentlich geförderter Wohnraum, zwei freifinanziert. „Mit den Zwei- und Drei-Raum-Wohnungen mit Wohnflächen von 50 bis 80 Quadratmetern reagieren wir vor allem auf die Nachfrage nach kleineren, bezahlbaren Wohnungen“, sagt Frank Lubig. Insgesamt entstehen in dem viergeschossigen Mehrfamilienhaus 24 Zwei-Zimmer-Wohnungen mit Wohnflächen von 51 bis 67 Quadratmetern sowie sieben Drei-Zimmer-Wohnungen mit Wohnflächen von 67 bis 86 Quadratmetern. „Es ist in diesem Jahr der erste Spatenstich für weiteren bezahlbaren Wohnraum für die Neusserinnen und Neusser. Mich freut zudem sehr, dass beim Bauverein in diesem Jahr weitere Projekte auf der Agenda stehen. Denn bis zum Ende des Jahres sollen sich über 300 neue, bezahlbare Wohnungen im Bau befinden“, kündigt Reiner Breuer, Aufsichtsratsvorsitzender des Neusser  Bauvereins, an. Nach dem Spatenstich geht es an der Wolberostraße nun mit den Erdarbeiten weiter. In zwei Wochen soll der Baukran aufgestellt werden, so dass ab April der Rohbau errichtet wird. Dieser soll dann bis zum Frühherbst 2017 fertiggestellt sein. Wenn im Sommer 2018 die Bewohner einziehen, können sie sich über ein schönes begrüntes Gelände freuen. Zudem wird etwa auf der Höhe des Hauses Alemannenstraße 27 ein kreisförmiger kleiner Platz als Quartierstreffpunkt angelegt.

Spatenstich Wolberostraße 2

Seite weiterempfehlen