übergeordnete Seite Sie sind hier: Startseite Archiv 2017 Dezember Zu Besuch bei 3M
Zu Besuch bei 3M
Bürgermeister Reiner Breuer im Gespräch mit 3M-Generaldirektorin Christiane Grün und Anke Kappenhagen, Technische Leiterin, über intelligente passive Verkehrsinfrastruktur.

Zu Besuch bei 3M

Bürgermeister Reiner Breuer besuchte jetzt die Hauptverwaltung des amerikanischen Technologieunternehmens 3M.
Bürgermeister Reiner Breuer im Gespräch mit 3M-Generaldirektorin Christiane Grün und Anke Kappenhagen, Technische Leiterin, über intelligente passive Verkehrsinfrastruktur.

Gemeinsam mit den Beigeordneten Christoph Hölters und Dr. Matthias Welpmann besuchte Bürgermeister Reiner Breuer jetzt die in Neuss ansässige Hauptverwaltung des amerikanischen Technologieunternehmens 3M.
Nach einer Führung durch die „3M World of Innovation“ ging es zum regen Austausch weiter in das „Customer Inspiration Lab“ im 3M-Forschungs- und Entwicklungszentrum. Dort standen wichtige Themen wie Urban Mobility, Luftreinhaltung und Klimaschutz sowie Sicherheit im Straßenverkehr auf der Agenda.
So wurde bei den Themen „Urban Mobility“ und „Sicherheit im Straßenverkehr“ über optimierbare Lösungen für die  Bereiche Verkehrsleitung und –lenkung, Fahrbahnmarkierungen, intelligente Verkehrsbeschilderung und die Sichtbarkeit des ÖPNV im Straßenverkehr referiert. Auch die immer wichtiger werdende E-Mobilität wurde mit dem Schwerpunkt „Schnellbeladung“ beziehungsweise „permanentes Laden“ ausgiebig diskutiert.
Im Bereich „Luftreinhaltung und Klimaschutz“ standen Themen wie allgemeine Emissionsminderungen durch reduzierten Energieverbrauch, Nachrüstmodelle für Energieeinsparungen in öffentlichen Gebäuden sowie die Vermeidung von NMVOC (Benzol) Emissionen an Tankstellen im Vordergrund.
Breuer würdigte bei seinem Besuch das besondere Engagement seitens 3M für die Städtepartnerschaft zwischen Saint Paul (Minnesota, USA) und Neuss. Das Unternehmen unterstützt insbesondere Partnerschaftsbegegnungen  im Schulbereich, die sich aufgrund der Entfernung und hoher Kosten oft als sehr schwierig gestalten.

Seite weiterempfehlen