Kegelsporthalle saniert
Kegelsporthalle saniert

Kegelsporthalle saniert

Offizielle Wiedereröffnung durch Bürgermeister Reiner Breuer.

Kegelsporthalle saniert

Die städtische Kegelsporthalle am Jahnstadion ist jetzt von Bürgermeister Reiner Breuer offiziell nach umfangreichen Renovierungsarbeiten wiedereröffnet worden. In den letzten fünf Jahren wurden für Renovierungsarbeiten im und am Gebäude sowie für die Erneuerung der Technik an den acht Kegelbahnen rund 210.000 Euro investiert. In Abstimmung mit dem Verein der Neusser Kegler wurde überwiegend in der turnierfreien Zeit gearbeitet.

So wurde der Bodenbelag an den Bahnen 1 bis 4 erneuert. Der alte Teppichboden wurde ausgebaut und durch Linoleum Belag ersetzt. Wände und Decken im Eingangsbereich und Foyer wurden neu gestrichen und die Umkleiden mit Duschen und WC-Anlagen saniert. Außerdem wurde vor den Fensteranlagen der Kegelbahnen eine Absturzsicherung eingebaut und die Eingangsfassade neu gestrichen.
Die Technik der eigentlichen Kegelbahnen wurde in den letzten Jahren immer Reparaturanfälliger und musste immer häufiger instandgesetzt werden. Da viele Teile zuletzt nicht mehr lieferbar waren, wurden die acht Bahnen nun auf den neuesten Stand der Technik mit Kegelstellautomaten, Anzeigetableaus, Bedientastaturen, Ergebnisauswertung mittels Drucker sowie microprozessorgesteuerte Bedien- und Anzeigetechnik umgerüstet.

Der linke Gebäudeteil der Kegelsporthalle mit vier Bahnen stammt aus dem Jahr 1965. Dieser wurde in den 80er Jahren um weitere vier Bahnen erweitert.
Hauptnutzer ist der Verein Neusser Kegler mit aktuell rund 100 Mitgliedern. In den 70er und 80er Jahren spielte der Verein in der 2. Bundesliga. Die Neusser Kegler verwalten und betreiben die Halle eigenverantwortlich und organisieren in Neuss Kreis-, Regional-, Landes- und Deutschen Meisterschaften. 2020 feiert der Verein Neusser Kegler 1920 e.V. sein 100-jähriges Jubiläum. „Zum 100-jährigen Jubiläum sollte man etwas vorzeigen können. Durch die Investitionen in die Kegelsporthalle ist das nun gelungen“, sagt Bürgermeister Reiner Breuer. „Die Halle ist ein richtiges Schmuckstück geworden“, bekräftigt Hans Joachim Muscat, Vorsitzender des Vereins Neusser Kegler. Davon profitieren auch viele Kegelsportvereine aus dem Rhein-Kreis-Neuss im Meisterschaftsbetrieb, die ebenfalls die Kegelsporthalle nutzen, ebenso wie Hobbymannschaften, Schulen, die Gemeinnützigen Werkstätten Neuss und der Blinden- und Sehbehindertenverband NRW.