Personaldezernent Holger Lachmann (links) und Sozial- und Jugenddezernent Ralf Hörsken und mit den drei Studentinnen Melissa Kiwitt, Kathrin Mettner und Lisa Diepold.
Personaldezernent Holger Lachmann (links) und Sozial- und Jugenddezernent Ralf Hörsken und mit den drei Studentinnen Melissa Kiwitt, Kathrin Mettner und Lisa Diepold.

Erster Studientag

Zum Studienstart ihres dualen Bachelorstudiengangs „Soziale Arbeit“ wurden die Studentinnen offiziell im Rathaus begrüßt.

Personaldezernent Holger Lachmann (links) und Sozial- und Jugenddezernent Ralf Hörsken und mit den drei Studentinnen Melissa Kiwitt, Kathrin Mettner und Lisa Diepold.

Erstmalig geht zum Wintersemester 2018/2019 der duale Bachelorstudiengang „Soziale Arbeit“ an der Hochschule Niederrhein in Kooperation mit der Stadt Neuss an den Start. Zum Studienbeginn begrüßten Personaldezernent Holger Lachmann, Sozial- und Jugenddezernent Ralf Hörsken, Jugendamtsleiter Markus Hübner und Integrationsamtsleiter Hermann Murmann jetzt die drei Studentinnen Melissa Kiwitt, Kathrin Mettner und Lisa Diepold offiziell im Neusser Rathaus.

Während der vierjährigen Ausbildung erhalten die Studentinnen an zwei bis vier Tagen pro Woche an der Hochschule Niederrhein theoretischen Unterricht. An den übrigen Tagen sowie in der vorlesungsfreien Zeit bereitet die Stadt Neuss den Nachwuchs auf seine spätere berufliche Tätigkeit vor. Das Studium kann entweder für eine spätere Tätigkeit im Jugendamt oder im Sozial- beziehungsweise Integrationsamt absolviert werden.

Beide Studiengänge schließen mit dem international anerkannten akademischen Grad „Bachelor of Arts“ ab. Bereits während der Ausbildung werden die Studentinnen Teil des Teams der Stadt Neuss und haben die Aussicht auf einen zukunftssicheren Job, der viel Abwechslung bietet. Weitere Informationen zum Studiengang sind hier erhältlich.