© oneinchpunch - Fotolia.com
© oneinchpunch - Fotolia.com

Aktiv gegen Einsamkeit ü60

Die Veranstaltung richtet sich an Menschen, die Ideen und Interessen zur gemeinsamen Freizeitgestaltung mitbringen, aber denen Gleichgesinnte fehlen.

© oneinchpunch - Fotolia.com

Das Selbsthilfebüro Neuss des Paritätischen im Rhein-Kreis Neuss, das Seniorenforum der Stadt Neuss und die Volkshochschule Neuss laden gemeinsam zu einer Veranstaltung am Dienstag, 9. Oktober 2018, 14 bis 16 Uhr, in der Volkshochschule im Romaneum ein: „Aktiv gegen Einsamkeit Ü60“ soll dabei Menschen ansprechen, die Vorschläge und Interessen zur gemeinsamen Freizeitgestaltung mitbringen, aber denen Gleichgesinnte fehlen, beschreibt Gudrun Jüttner vom Seniorenforum die Idee hinter der Veranstaltung.

Das Gefühl der Einsamkeit tritt in allen Gesellschaftsschichten und Altersstrukturen auf. Nach Maike Luhmann, Professorin und Psychologin an der Ruhr-Universität Bochum, sei Einsamkeit ein recht häufiges Phänomen in der gesamten Gesellschaft. Luhmann schätzt, dass sie je nach Altersgruppe zwischen zehn und 15 Prozent liege. Einsamkeit könne darüber hinaus mit gravierenden psychischen und körperlichen Problemen einhergehen. Auch wenn die Einsamkeit als bedrückend und beängstigend empfunden werde, ausweglos ist die Situation nicht. „Deshalb bieten wir mit dieser Veranstaltung ein Forum für Menschen, die aktiv gegen Einsamkeit werden und gemeinsame Ideen entwickeln“, sagt Dr. Marie Batzel von der Volkshochschule Neuss.

Was Teilnehmende von der Veranstaltung erwartet werden können? „Wir freuen uns zum einen auf Menschen, die ihre Ideen und Wünsche für eine gemeinsame Aktivität mitbringen und auf der Suche nach Gleichgesinnten sind“, führt Barbara Shahbaz vom Selbsthilfebüro Neuss aus. „Zum anderen auch auf Menschen, die einfach mal schauen wollen, ob sie die eine oder andere Aktivität mitmachen möchten. Vielleicht möchten Sie gerne Doppelkopf spielen oder sich zum gemeinsamen Spazierengehen verabreden? Endlich wieder mit dem Stricken anfangen und sich bei Kaffee und Tee austauschen? Mit dem Rad den Niederrhein erkunden oder auch weitere Touren planen? Was auch immer Sie an Ideen mitbringen, an diesem Nachmittag werden Ihre Ideen und Wünsche von den Moderatorinnen auf Karteikarten gesammelt.“

Die Karteikarten mit den Ideen und Wünschen werden auf Pinnwände gehängt. Anschließend haben die teilnehmenden Interessenten die Möglichkeit, sich auf eine oder auch mehrere Listen unter ihren Wunschaktivitäten als Teilnehmerin oder Teilnehmer einzutragen. Jetzt werden noch der „Kümmerer“ sowie Datum und Uhrzeit abgestimmt und schon steht der Starttermin. Jetzt kann es mit der Aktivität losgehen. Alle interessierten Neusser Bürgerinnen und Bürger über 60 Jahre sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Bei Fragen zur Veranstaltung wird gebeten, sich entweder an Barbara Shahbaz, Telefon 02131-27098, E-Mail , oder an Gudrun Jüttner, Telefon 02131-905059, E-Mail , zu wenden.