übergeordnete Seite Sie sind hier: Startseite Archiv 2018 August Stadtwerke und AWL unterstützen bei der Bewässerung
Stadtwerke und AWL unterstützen bei der Bewässerung
Stadtwerke- und AWL-Geschäftsführer Stephan Lommetz (re.) und der Neusser Umweltdezernent Matthias Welpmann (2.v.l.) unterstützten AWL- und Stadtwerke-Mitarbeiter beim Wässern junger Bäume im Stadtgarten. (Foto: Stadtwerke Neuss)

Stadtwerke und AWL unterstützen bei der Bewässerung

Kommunale Unternehmen stellen Wasser, Fahrzeuge und Personal für das Stadtgrün zur Verfügung.
Stadtwerke- und AWL-Geschäftsführer Stephan Lommetz (re.) und der Neusser Umweltdezernent Matthias Welpmann (2.v.l.) unterstützten AWL- und Stadtwerke-Mitarbeiter beim Wässern junger Bäume im Stadtgarten. (Foto: Stadtwerke Neuss)

Die Gluthitze der letzten Wochen soll heute ihren Höhepunkt erreichen. Bis zu 40 Grad Celsius sind vorhergesagt. Schlimmer aber noch als die Hitze ist für Pflanzen und Bäume die anhaltende Trockenheit. Deshalb unterstützen heute auch die Stadtwerke Neuss und die Abfall- und Wertstofflogistik Neuss (AWL) das Amt für Stadtgrün, Umwelt und Klima bei der Notbewässerung. „In besonderen Situationen braucht es besondere Maßnahmen um das Grün in unserer lebenswerten Stadt zu schützen“, erklärt Stephan Lommetz, in Personalunion Geschäftsführer der Stadtwerke und der AWL. „Mit beiden kommunalen Unternehmen helfen wir heute bei der der Bewässerung von Bäumen“, so Lommetz weiter.

Auf dem gemeinsamen Betriebshof der Stadtwerke und der Stadt Neuss an der Moselstraße wurden am Morgen sowohl
mobile Wasserfässer der Stadtwerke als auch ein Spezialfahrzeug der AWL mit Trinkwasser befüllt. Die gefüllten Behälter wurden dann in den Stadtgarten gefahren. „Das Wasser kommt hier vor allem jungen Bäumen zu Gute, die wegen ihrer noch nicht so tief reichenden Wurzeln besonders von der aktuellen Trockenheit betroffen sind“, erklärt Dr. Matthias Welpmann, Umweltdezernent der Stadt Neuss. „Das Engagement von Stadtwerken und AWL ist gut und wichtig. Unabhängig davon sind die Mitarbeiter im Amt für Stadtgrün, Umwelt und Klima seit ind Wochen im Dauereinsatz wegen der Trockenheit. Doch können auch die Bürgerinnen und Bürger durch das Gießen von öffentlichen Bäumen vor der eigenen Haustür helfen“, ergänzt Dr. Welpmann.

Seite weiterempfehlen