übergeordnete Seite Sie sind hier: Startseite Archiv 2018 Januar Ausstellungseröffnung
Ausstellungseröffnung
Bildunterzeile: Helmut Hahn, 2016-II-8 Lfd. Nr. 188, Isograph, Encre de chine, überarbeitet mit Gouache, Februar 2016 34,2 x 28,5 cm Clemens Sels Museum Neuss

Ausstellungseröffnung

"Das unbekannte Spätwerk" von Helmut Hahn präsentiert das Clemens Sels Museum Neuss ab Anfang Februar.

Das Clemens Sels Museum Neuss lädt zur Ausstellungseröffnung „Helmut Hahn – Das unbekannte Spätwerk“ am Sonntag, 4. Februar 2017, um 11.30 Uhr ein. Der in Kreisen der Farbmalerei hoch geschätzte Künstler und Professor Helmut Hahn vererbte dem Clemens Sels Museum Neuss in 2017 sein grafisches Spätwerk aus den Jahren 2013 bis 2016. Über einen langen Zeitraum war der Künstler mit dem Museum freundschaftlich verbunden.Da Hahn am Sonntag, 4. Februar 2018, seinen 90. Geburtstag gefeiert hätte, soll dies zum würdigen Anlass genommen werden, einen Blick in sein noch unbekanntes Spätwerk zu werfen.

Die rund 250 Arbeiten auf Papier stellen eine hervorragende Ergänzung der bestehenden Sammlung dar. Obwohl Hahn in unterschiedlichen Arbeitsbereichen tätig war und sich verschiedener künstlerischen Techniken bediente (Grafik, Malerei, Fotografie, Collage, Arbeiten in Textil sowie Gestaltungen für Wandbehänge, Tapeten und Bühnenbilder), ist sein Schaffen als eine Einheit zu sehen. Die alles verbindenden und elementaren Mittel seiner Kunst sind Linie, Fläche und Farbe. Hahns besondere Art der künstlerischen Auseinandersetzung mit der Natur zeigt sich vor allem in seinen Arbeiten auf Papier. So lassen sich in seinen Linien, Flächen oder Farbkontrasten abstrahierte, niederrheinische Landschaften, Felder, Wälder oder Horizonte erahnen. Dabei spielt Hahn mit den Erinnerungen des Betrachters, der das Dargestellte im Bild mit erinnerten Orten zu verknüpfen vermag.

Der Eintritt zur Ausstellungseröffnung ist frei.

Seite weiterempfehlen