Grundbesitzabgaben / Grundsteuern

Grundstückseigentümerinnen und Grundstückseigentümer müssen für ihr Grundstück Grundbesitzabgaben bezahlen. Zu den Grundbesitzabgaben gehören:

  • Grundsteuer
  • Abfallentsorgungsgebühren

Festgesetzt werden diese Abgaben mit dem Bescheid über die Grundbesitzabgaben, zu Beginn des Jahres. Der Bescheid über Grundbesitzabgaben legt auch die Zahlungstermine fest, üblicherweise viermal im Jahr, in der Mitte eines Quartals. Bei Bedarf werden Änderungsbescheide erstellt.

Grundsteuer

Mit der Grundsteuer wird das Eigentum an Grundstücken und deren Bebauung besteuert. Es wird unterschieden zwischen:

  • Grundsteuer A (für Betriebe der Land- und Forstwirtschaft) und
  • Grundsteuer B (für alle sonstigen Grundstücke)

Hinweis zur Abfallentsorgung

Die Abfallentsorgungsgebühr wird für die Bereitstellung und Leerung von Abfallgefäßen erhoben. Bei allen Fragen zu An- und Abmeldungen von Abfallgefäßen wenden Sie sich bitte schriftlich per Post, Fax oder E-Mail bei der:

Abfall- und Wertstofflogistik Neuss GmbH (AWL)
Moselstraße 27 a
41464 Neuss
https://www.awl-neuss.de

Hinweis zur Stadtentwässerung:

Die Aufgaben der Stadtentwässerung wurden auf einen eigenen Betrieb übertragen. Bei Fragen zu Schmutzwasser- oder Niederschlagswassergebühren wenden Sie sich bitte an die:

Infrastruktur Neuss
Meererhof 1
41460 Neuss
http://www.infrastruktur-neuss.de

Straßenreinigung- oder Winterdienstgebühren werden in der Stadt Neuss nicht erhoben

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Grundsteuer ist der Erlass eines Einheitswertbescheides und eines Bescheides über den Grundsteuermessbetrag durch das Finanzamt.

Erforderliche Unterlagen

Ummeldung von Abfallgefäßen

Wenn Sie ein Abfallgefäß an- oder abmelden wollen, wenden Sie sich bitte an die AWL (siehe oben).

Veräußerung oder Erwerb einer Immobilie

Wenn Sie eine Immobilie gekauft oder verkauft haben, beachten Sie bitte folgendes:
Für die Grundsteuer im laufenden Kalenderjahr ist zahlungspflichtig, der am 01. Januar des Jahres Eigentümer war. Die Umschreibung durch das Finanzamt erfolgt dann zum 01.01. des nächsten Jahres. (siehe unten Eigentumswechsel)

Wie können Sie die Dienstleistung in Anspruch nehmen?

Sie können uns entweder persönlich besuchen oder eine andere Person beauftragen.

Zur Wahrung des Steuergeheimnises muss bei einer Beauftragung eine Vollmacht vorliegen.

Formulare

Es sind keine Formulare abrufbar.

Die Dienstleistung kann formlos beantragt werden.

Eine telefonische Beantragung ist möglich.

Eine Beratung kann nur unter unter Angabe des Buchungszeichens oder Aktenzeichens erfolgen.

Bearbeitungszeitraum

Entfällt

Was ist zu bezahlen?

Der aktuelle Hebesatz bei der Grundsteuer beträgt

  • Grundsteuer A 205%

  • Grundsteuer B 495%

Die Abfallgebühren 2018 betragen:

Liter

Gefäß

Leerung    

Jahresbetrag €

120

Tonne

wöchentlich

286,79

120

Tonne

14-täglich

143,40

240

Tonne

wöchentlich

573,80

770

Behälter

wöchentlich

1.840,56

770

Behälter

zweimal die Woche

3.681,12

770

Behälter

14-täglich

920,29

1.100 Behälter

wöchentlich

2.629,40

1.100

Behälter

zweimal die Woche

5.258,81

1.100

Behälter

alle zwei Wochen

1.314,71

240

Biotonne

alle zwei Wochen

48,40

 

Befreiungen

Nein

Ermäßigungen

Nein

Weiterführende Informationen

Eigentumswechsel

Beachten Sie bitte, dass bei der Grundsteuer der Messbescheid des Finanzamtes bindend ist und die Berücksichtigung von Wert- oder Eigentumsänderungen den Erlass eines entsprechenden geänderten oder neuen Messbescheides durch das Finanzamt voraussetzt.

Nach den Bestimmungen des Bewertungsgesetzes und des Grundsteuergesetzes ist derjenige für die Grundsteuer im laufenden Kalenderjahr zahlungspflichtig, der am 01. Januar des Jahres Eigentümer war.
Veränderungen werden daher erst ab dem Folgejahr steuerlich wirksam. Eventuelle, zwischen dem Veräußerer und dem Erwerber hinsichtlich des Überganges von Lasten und Pflichten getroffene privatrechtlichen Vereinbarungen, haben darauf keinen Einfluss.

Bezahlen der Abgaben in einer Summe:

Sie haben auch die Möglichkeit, die Grundbesitzabgaben einmal jährlich komplett zu bezahlen; dieser Jahresbetrag wird am 1. Juli eines Jahres fällig. Wer diese Variante wählt, muss spätestens bis zum 30. September des Vorjahres einen schriftlichen Antrag stellen.

Kontaktdaten:

Die Zuständigkeit im Bereich Grundbesitzabgaben ist nach Stadtteilen aufgteilt:

Telefon (02131) 90-2213 Rathaus, zweite Etage Zimmer 829:

Zuständig für: Hafen, Hammfeld, Augustinusviertel, Weckhoven, Erfttal, Selikum, Speck/Wehl/Helpenstein, Gnadental, landwirtschaftliche Flächen

Telefon (02131) 90-2206 Rathaus zweite Etage Zimmer 828:

Zuständig für: Innenstadt, Dreikönigenviertel, Grimlinghausen, Uedesheim, Reuschenberg, Pomona, Holzheim, Grefrath, Norf, Rosellen

Telefon (02131) 90-2202 Rathaus, zweite Etage Zimmer 827:

Zuständig für: Stadionviertel, Westfeld, Morgensternsheide, Furth, Weißenberg, Vogelsang, Barbaraviertel, Hoisten

Kontakt

ÖffnungszeitenMontag bis Mittwoch 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Donnerstag von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag von 8:00 Uhr bis 12:30 Uhr
TelefonHafen, Hammfeld, Augustinusviertel, Weckhoven, Erfttal, Selikum, Speck/Wehl/Helpenstein, Gnadental, landwirtschaftliche Flächen Telefon (02131) 90-2213 zweite Etage Zimmer 829 Innenstadt, Dreikönigen, Grimlinghausen, Uedesheim, Reuschenberg, Pomona, Holzheim, Grefrath, Norf, Rosellen Telefon (02131) 90-2206 zweite Etage Zimmer 828 Stadionviertel, Westfeld, Morgensternsheide, Furth, Weißenberg, Vogelsang, Barbaraviertel, Hoisten, Telefon (02131) 90-2202 zweite Etage Zimmer 827
Telefax(02131) 90-2431
E-Mailsteueramt@stadt.neuss.de
HausanschriftMarkt 2
41460 Neuss
Fahrplanauskunft
BriefpostanschriftStadt Neuss
20 Finanzen 
Grundsteuer

202/1
Markt 2
41460 Neuss