Staatsangehörigkeitsausweis

Staatsangehörigkeitsausweis

Zuständig für die Ausstellung eines Staatsangehörigkeitsausweises ist die Behörde am Ort Ihres gewöhnlichen Aufenthaltes. Für deutsche Staatsangehörige im Ausland ist für die Entgegennahme des Antrages die deutsche Auslandsvertretung zuständig.

Vor Ausstellung eines Staatsangehörigkeitsausweises muss die Staatsangehörigkeitsbehörde prüfen,

  • ob und wodurch Sie die deutsche Staatsangehörigkeit erworben haben, und
  • ob und wodurch Sie gegebenenfalls die deutsche Staatsangehörigkeit verloren haben.

Dabei ist die Staatsangehörigkeitsbehörde in erster Linie auf Ihre Angaben und Unterlagen angewiesen.

Voraussetzungen

  • Erwerb durch Geburt,
  • Erwerb durch Adoption,
  • Erwerb durch Sammeleinbürgerung im Zusammenhang mit Gebietsveränderung in der Zeit von 1938 bis 1943,
  • Erwerb durch Einbürgerung,
  • Erwerb durch Erklärung nach § 5 des Staatsangehörigkeitsgesetzes,
  • Erwerb durch Option im Zusammenhang mit Gebietsveränderungen nach dem ersten Weltkrieg.

 

Erforderliche Unterlagen

Die Angaben im ausgefüllten Antragsformulars sind durch verschiedene Unterlagen (jeweils Original und Kopie) zu stützen. Folgende Unterlagen können in Betracht kommen:

  • Unterlagen über Abstammung und Personenstand:
    Geburts- oder Abstammungsurkunden, Heiratsurkunden, Abschriften aus dem Familienbuch; bei fremdsprachigen Unterlagen: Übersetzung durch einen gerichtlich ermächtigten Übersetzer
  • Unterlagen über den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit:
    Einbürgerungsurkunden, Verleihungsurkunden, Bescheinigungen/ Urkunden über den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit durch Erklärung oder Option, Ernennungsurkunden bei Beamten, Spätaussiedlerbescheinigungen, Staatsangehörigkeitsausweise, Reisepässe, Personalausweise, Meldebestätigungen, Unterlagen über geleisteten Militärdienst oder Tätigkeit als Beamtin beziehungsweise Beamter und so weiter

Akademische Grade, die in den Staatsangehörigkeitsausweis aufgenommen werden sollen, sind durch die Vorlage der Promotionsurkunde zu belegen.

Unter Umständen können entsprechende Unterlagen Ihrer Eltern, Großeltern und deren Eltern erforderlich sein.

Wie können Sie die Dienstleistung in Anspruch nehmen?

Ihre persönliche Vorsprache ist erforderlich.

Eine vorherige Terminabsprache ist erforderlich.

Formulare

Zur Beantragung eines Staatsangehörigkeitsausweises benötigen Sie ein entsprechendes Antragsformular. Dieses erhalten Sie von den zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rahmen Ihrer persönlichen Vorsprache nach zuvor erfolgter Terminvereinbarung.

Die Beantragung kann nicht telefonisch erfolgen.

Bearbeitungszeitraum

Die Bearbeitungsdauer hängt vom Einzelfall ab.
Im Rahmen Ihrer persönlichen Vorsprache kann eine realistische Einschätzung erfolgen.

Was ist zu bezahlen?

Für diese Leistung fällt eine Gebühr in Höhe von 25,00 Euro an.
Bitte beachten Sie, dass diese Gebühr nur in bar bezahlt werden kann.

Befreiungen

Nein

Ermäßigungen

Nein

Kontakt

ÖffnungszeitenMontag bis Mittwoch 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Donnerstag von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag von 8:00 Uhr bis 12:30 Uhr
Telefon(02131) 90-3245 und -3236
Telefax(02131) 90-2437
E-Mailauslaenderamt@stadt.neuss.de
HausanschriftMarkt 2
41460 Neuss
Fahrplanauskunft
BriefpostanschriftStadt Neuss
32 Bürger- und Ordnungsamt 
Einbürgerungsstelle

3230/2
Markt 2
41460 Neuss