übergeordnete Seite Sie sind hier: Startseite Rathaus Online Aufenthaltsrecht - Besonderes Aufenthaltsrecht für Staatsangehörige der Schweiz

Aufenthaltsrecht - Besonderes Aufenthaltsrecht für Staatsangehörige der Schweiz

Besondere Aufenthaltsrechte gibt es für Bürgerinnen und Bürger der Schweiz sowie deren Familienangehörige aus anderen (nicht der EU angehörenden) Ländern.

Wer die Voraussetzungen des "Abkommens zwischen der Schweizerischen Eidgenossenschaft einerseits und der Europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten andererseits über die Freizügigkeit" erfüllt, benötigt keinen Aufenthaltstitel nach dem Aufenthaltsgesetz.

Sie erhalten auf einem besonderen Dokument eine deklaratorische

Aufenthaltserlaubnis
für Staatsangehörige der Schweizerischen Eidgenossenschaft
und ihre Familienangehörigen, die nicht Staatsangehörige
der Schweizerischen Eidgenossenschaft sind

Voraussetzungen

  • Sie sind in Neuss mit Hauptwohnsitz angemeldet

  • besitzen die Schweizer Staatsangehörigkeit und

    • üben eine Erwerbstätigkeit aus
      (selbständig oder unselbständig) oder
    • wollen eine Erwerbstätigkeit ausüben oder
    • sind Dienstleistungserbringerin oder Dienstleistungserbringer

  • oder sind mit einer oder einem solchen Schweizer Staatsangehörigen verheiratet, verpartnert oder in aufsteigender oder in absteigender Linie verwandt (zum Beispiel als Elternteil, Kind oder Enkelkind)

Erforderliche Unterlagen

  • gültiger, anerkannter Pass oder Passersatz (für Schweizer Staatsangehörige genügt der Personalausweis)

  • bereits vorhandene aufenthaltsrechtliche Bescheinigungen oder Erlaubnisse

  • Arbeitsvertrag, Gewerbeanmeldung oder Vertrag über die Erbringung einer Dienstleistung

  • ein aktuelles Lichtbild ("Biometriefoto") gemäß der
    Fotomustertafel der Bundesdruckerei GmbH

  • bei Familienangehörigen von Schweizer Staatsangehörigen:
    eine Personenstandsurkunde, zum Beispiel eine Geburts- oder Heiratsurkunde

  • unter Umständen:
    Belege über ausreichenden Krankenversicherungsschutz und die Sicherstellung des Lebensunterhalts

Wie können Sie die Dienstleistung in Anspruch nehmen?

Ihre persönliche Vorsprache ist erforderlich.

Die Antragsannahme und Bearbeitung erfolgt innerhalb der Sprechzeiten nach vorheriger Terminvereinbarung. Wir bitten Sie Termine unter der zentralen Rufnummer 903230 zu vereinbaren. Für unaufschiebbare Angelegenheiten ist die Ausländerbehörde montags bis freitags von 8.00 - 11.00 Uhr geöffnet.

Formulare

Es sind keine Formulare abrufbar.

Die Dienstleistung kann formlos beantragt werden.

Die Beantragung kann nicht telefonisch erfolgen.

Bearbeitungszeitraum

Die Bearbeitung erfolgt bei der Vorsprache innerhalb der Öffnungszeiten.

Was ist zu bezahlen?

Für Aufenthaltserlaubnisse und deren Überträge betragen die Gebühren 28,80 Euro (bzw. 22,80 Euro bis zum 24 Lebensjahr); Aufenthaltskarten kosten 8,- Euro

Befreiungen

Ja

Eine Befreiung von der Gebühr kommt auch in Betracht, wenn Sie zur Bestreitung des Lebensunterhalts auf den Bezug öffentlicher Mittel angewiesen sind. Hierzu bringen Sie bitte entsprechende aktuelle Unterlagen mit (beispielsweise den Bescheid der "ARGE" oder der Grundsicherung).

Ermäßigungen

Ja

Die Ermäßigung ist altersabhängig.

Kontakt

ÖffnungszeitenMontag bis Mittwoch 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Donnerstag von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag von 8:00 Uhr bis 12:30 Uhr
Telefon(02131) 90-3230
Telefax(02131) 90-2437
E-Mailauslaenderamt@stadt.neuss.de
HausanschriftMarkt 2
41460 Neuss
Fahrplanauskunft
BriefpostanschriftStadt Neuss
32 Bürger- und Ordnungsamt 
Ausländerbehörde

3230/1
Markt 2
41460 Neuss

Seite weiterempfehlen