Wohnsitz abmelden

Innerhalb Deutschland:
Wenn Sie innerhalb Deutschlands umziehen, brauchen Sie sich seit dem 01.06.2004 bei Ihrer bisherigen Meldebehörde nicht mehr abzumelden. Bitte nehmen Sie aber unverzüglich die Anmeldung bei der neuen Meldebehörde vor. Diese veranlasst dann die Abmeldung der früheren Wohnung. (Bitte beachten Sie hierfür die Information unter der Rubrik „Wohnsitz an- und ummelden"
Ins Ausland:
Wer aus einer Wohnung auszieht und keine neue Wohnung im Bundesgebiet bezieht, hat sich innerhalb von zwei Wochen nach dem Auszug abzumelden.
Eine Abmeldepflicht besteht somit bei Personen,

  • die ins Ausland verziehen oder
  • ihre Wohnung (alleinige Wohnung, Haupt- oder Nebenwohnung) aufgeben, ohne eine neue Wohnung im Bundesgebiet zu beziehen.

Der Auszug braucht vom Wohnungsgeber nicht bestätigt zu werden.
Eine Abmeldung ist nur zum Tagesdatum möglich. Das bedeutet, dass wir keine Abmeldung für einen späteren Zeitpunkt vornehmen können.
Wird eine Nebenwohnung aufgegeben, ist diese immer bei der Meldebehörde des Hauptwohnsitzes abzumelden.
Meldepflichtige, die aus persönlichen Gründen den Meldeschein nicht ausgefüllt und unterschrieben haben, müssen dem Bevollmächtigten eine Vollmacht hinsichtlich der Aufenthaltsbestimmung an die Hand geben.

Voraussetzungen

Auszug aus einer gemeldeten Wohnung und kein Bezug einer neuen Wohnung im Inland

Erforderliche Unterlagen

  • bei persönlicher Vorsprache Personalausweise/Reisepässe oder Identitätsausweise aller wegziehenden Meldepflichtigen, ab 01.11.2015 auch eine Wohnungsgeberbestätigung
  • bei postalischer Abmeldung ein ausgefüllter und von einem Meldepflichtigen unterschriebener Abmeldevordruck, ab 01.11.2015 auch eine Wohnungsgeberbestätigung

Wie können Sie die Dienstleistung in Anspruch nehmen?

Sie können uns entweder persönlich besuchen oder eine andere Person beauftragen.

Eine schriftliche Abmeldung ist möglich. Die Vorlage des Personalausweises /Reisepasses oder Identitätsausweis  ist dann nicht erforderlich, jedoch muss ab 01.11.2015 eine Wohnungsgeberbestätigung beigefügt werden.

Den Meldeschein müssen Sie bitte ausfüllen, unterschreiben und bei der Meldebehörde abgeben. Sie können sich auch bei der Abgabe des ausgefüllten und unterschriebenen Meldescheins durch einen von Ihnen Bevollmächtigten (Vollmacht) vertreten lassen.

Formulare

Die Dienstleistung kann formlos beantragt werden.

Die Beantragung kann nicht telefonisch erfolgen.

Bearbeitungszeitraum

  • Bei persönlicher Vorsprache: sofort
  • Bei schriftlicher Abmeldung: etwa 5 Arbeitstage

Was ist zu bezahlen?

Gebührenfrei

Ummeldung

Wenn Sie

  • innerhalb einer Gemeinde Ihren Wohnsitz wechseln, oder
  • Ihren Wohnsitz von einer Gemeinde in eine andere Gemeinde verlegen

handelt es sich melderechtlich hierbei um eine Anmeldung.

Kontakt

ÖffnungszeitenBürgeramt Rathaus Neuss:
Montag bis Mittwoch 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Donnerstag von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag von 8:00 Uhr bis 12:30 Uhr
Samstag 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr (nur Bürgeramt)
Telefon(02131) 90-3232
Telefax(02131) 90-2399
E-Mailbuergeramt@stadt.neuss.de
HausanschriftMarkt 2
41460 Neuss
Fahrplanauskunft
BriefpostanschriftStadt Neuss
32 Bürger- und Ordnungsamt 
Einwohnermeldeangelegenheiten, Wahlen, Abstimmungen

3220
Markt 2
41460 Neuss