übergeordnete Seite Sie sind hier: Startseite Einen Teddy für den Bürgermeister
Einen Teddy für den Bürgermeister
Bürgermeister Reiner Breuer mit Geschäftsführerin Birgit Ritter (mitte) und Koordinatorin Cordula Baumann von der Initiative Schmetterling..

Einen Teddy für den Bürgermeister

Reiner Breuer empfängt die Initiative Schmetterling im Rathaus
Bürgermeister Reiner Breuer mit Geschäftsführerin Birgit Ritter (mitte) und Koordinatorin Cordula Baumann von der Initiative Schmetterling..

Bürgermeister Reiner Breuer empfing Geschäftsführerin Birgit Ritter und Koordinatorin Cordula Baumann von der Initiative Schmetterling Neuss im Rathaus. Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst unterstützt seit 15 Jahren unheilbar kranke Kinder und ihre Familien. „Ich habe großen Respekt vor der wichtigen Arbeit, die die Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler der Initiative leisten“, sagt Bürgermeister Breuer. Ihm überreichten Ritter und Baumann einen Teddybär mit dem symbolischen grünen Band um den Hals. So macht die Initiative auf den Tag der Kinderhospizarbeit am Freitag, 10. Februar 2017, aufmerksam und beteiligt sich an der deutschlandweiten Teddy-Aktion, ins Leben gerufen von der Geschäftsführerin des Bundesverbands Kinderhospiz, Sabine Kraft.
„Anlässlich des Tags der Kinderhospizarbeit wollen wir ins Bewusstsein rufen, wie wichtig das ehrenamtliche Engagement unserer speziell geschulten Mitarbeiter für die betroffenen Familien ist“, erklärt Ritter. „Ihr Alltag ist häufig geprägt von Sorgen und Ängsten um die Gesundheit ihres Kindes und immer wieder haben sie zusätzlich mit sozialer Isolation zu kämpfen.“ Derzeit unterstützen 42 Freiwillige etwa 36 Familien mit einem Kind, das so schwer krank ist, dass es wohl nicht erwachsenen werden wird. In Deutschland sind nach Schätzungen rund 40.000 Kinder unheilbar krank. Etwa 5.000 von ihnen versterben jedes Jahr. Weitere Informationen sind unter www.schmetterling-neuss.de erhältlich.

Rathaus Neuss

Seite weiterempfehlen