übergeordnete Seite Sie sind hier: Startseite NEUSSpublik erschienen
NEUSSpublik erschienen

NEUSSpublik erschienen

Vier mal im Jahr wird die Stadt zukünftig alle Einwohnerinnen und Einwohner mit einer Zeitung über Themen aus der Quirinusstadt informieren.

Das Blatt trägt den Titel NEUSSpublik und greift auf acht Seiten aktuelle Entwicklungen in der Stadt auf. Jetzt ist die erste Ausgabe der im Vierfarbdruck herausgegebenen Zeitung erschienen und wird an diesem Wochenende (24. bis 26. März) in einer Auflage von 75.000 Stück an alle Neusser Haushalte verteilt.
Zur ersten Ausgabe schreibt Bürgermeister Reiner Breuer: „Als Bürgermeister möchte ich Ihnen mit NEUSSpublik durch eine fundierte Information die Möglichkeit bieten, sich eine eigene Meinung zu bilden. Nur mit möglichst großer Transparenz gelingt uns eine öffentliche Diskussion, die uns allen hilft, Tatsachen verlässlich zu beurteilen“.
In der aktuellen Ausgabe von NEUSSpublik steht das Thema „Flüchtlinge“ im Mittelpunkt. Die Titelgeschichte erzählt vom Schicksal der Familie Nissaneh, die aus dem syrischen Aleppo kommend eine neue Heimat in Holzheim gefunden hat. Berichtet wird aber auch über neue Kindertagesstätten, den Lückenschluss des Radwegenetzes am Kehlturm, die Verbraucherzentrale am Meererhof und die neue Inklusionsbeauftragte der Stadt, Mirjam Lenzen.
Auch digital kann man sich NEUSSpublik ansehen. Als E-Paper auf der städtischen Homepage unter www.neuss.de können Leserinnen und Leser die neue Zeitung durchblätteren.
NEUSSpublik wird herausgegeben vom Presse- und Informationsamt der Stadt Neuss in Kooperation mit der in-D Media GmbH&Co.KG in Neuss.

Sollten Sie am Wochenende (25./26. März 2017) kein Exemplar erhalten haben, wenden Sie sich bitte bis Dienstag, 28. März 2017, per E-Mail an oder Anruf unter 02131/904301 an das Presse- und Informationsamt der Stadt Neuss.

Seite weiterempfehlen