übergeordnete Seite Sie sind hier: Startseite Ferienzeit ist Bauzeit
Ferienzeit ist Bauzeit
Bürgermeister Reiner Breuer lässt sich von Schulleiterin Andrea Sahl, GMN-Betriebsleiterin Andrea Hoffmann und Baudezernent Christoph Hölters über den Baufortschritt an der Görresschule informieren.

Ferienzeit ist Bauzeit

Die Baumaßnahmen des Gebäudemanagements Neuss an den Neusser Schulen laufen in den Sommerferien 2018 auf Hochtouren.
Bürgermeister Reiner Breuer lässt sich von Schulleiterin Andrea Sahl, GMN-Betriebsleiterin Andrea Hoffmann und Baudezernent Christoph Hölters über den Baufortschritt an der Görresschule informieren.

Während die meisten in den Sommerferien die arbeitsfreie Zeit an ihrem Lieblingsferienort genießen oder zu Hause entspannen, laufen die Bauarbeiten in den Schulgebäuden der Stadt Neuss auf Hochtouren. Mit der schulfreien Zeit beginnt das Gebäudemanagement Neuss (GMN) sorgfältig geplante Baumaßnahmen umzusetzen sowie die Neubaumaßnahmen zur Inbetriebnahme im Schuljahr 2018/19 fertigzustellen. Für die in den Sommerferien durchgeführten oder begonnenen Baumaßnahmen an den Schulen belaufen investiert das GMN rund neun Millionen Euro. „Wir stecken eine Menge Geld in die Sanierung unserer Schulen“, so Bürgermeister Reiner Breuer. „Wir haben beim GMN ein dickes Auftragsbuch.“

Ferienzeit ist BauzeitAn der Görresschule wird bis zum Ende der Ferien die Sanierung der Toiletten abgeschlossen sein. Hier werden die Grundleitungen erneuert, das Behinderten-WC wird nachgerüstet, neue Fenster- und Türenanlagen werden installiert, ebenso neue WC-Kabinen und Sanitärausstattung. Außerdem werden der Bodenbelag und die Fliesenoberflächen erneuert. Planungs- und Baukosten belaufen sich zusammen auf rund 300.000 Euro. „Die Toilettenanzahl wurde an die höheren Schülerzahlen angepasst und eine Behindertentoilette eingerichtet“, erläutert Andrea Hoffmann, Betriebsleiterin des Gebäudemanagements. Begonnen haben außerdem die vorbereitenden Maßnahmen für den Erweiterungsbau auf dem rückwärtigen Grundstück der Görresschule für 145.000 Euro. Bereits im Juni 2018 wurde die Bauzufahrt vom Konrad-Adenauer-Ring aus angelegt, die auch nach der Baumaßnahme erhalten bleibt und als Feuerwehrzufahrt dienen wird. In den Sommerferien wird die OGS-Pavillonanlage zurückgebaut, um Raum für den Neubau zu schaffen. Im neuen Gebäude werden drei zusätzliche Klassenräume, zwei Mehrzweckräume, eine Mensa, sowie neun Räume für die Nachmittagsbetreuung im Rahmen des Offenen Ganztags (OGS) Platz finden. Alt- und Neubau werden übern Glasgang miteinander verbunden. Im Zuge des Neubaus soll auch das Außengelände neu gestaltet werden. dazu gehört ein neuer Zugang über den Konrad-Adenauer-Ring. Im Dezember wird mit dem Bau für das neue Gebäude begonnen, fertig soll der Neubau im Frühjahr 2020 sein. Insgesamt investiert das GMN hier rund 6,5 Millionen Euro inklusive Auslagerung der Mensa und der OGS-Räume während der Bauzeit.

Natürlich wird auch an anderen Schulen in Neuss gebaut. In den Sommerferien wird die Lüftungsanlage der Mensaküche im Marie-Curie-Gymnasium für 210.000 Euro erneuert. Die Gemeinschaftsgrundschule „Die Brücke“ erhält für 110.000 Euro Mietcontainer für Betreuung im Offenen Ganztag (OGS). 40.000 Euro werden für die Erneuerung einer Faltwand in der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule aufgewendet.

Fertiggestellt wird der zweigeschossige Anbau für den 3. Klassenzug in der Grundschule Allerheiligen. Außerdem werden Schulhof und Parkplatzanlage erweitert. Insgesamt werden hier 1,24 Millionen Euro investiert. Ebenfalls beendet wird der zweite Teil der Toilettenanlage der Comenius-Schule sowie die Fenster-Fassade an der Südseite für zusammen 882.000 Euro.    
Fortgesetzt werden die Umbauarbeiten der Klassenräume sowie der Turnhalle an der Gesamtschule Nordstadt, hier werden rund  vier Millionen Euro investiert. Die ehemalige Heinrich-Böll-Schule wird als Ausweichstandort der Gesamtschule Nordstadt für 45.000 Euro wieder in Betrieb gesetzt. An der Janusz-Korczak-Gesamtschule geht der Neubau der Toilettenanlage für 930.000 Euro weiter. Fortgesetzt wird die Toilettensanierung an der Gesamtschule Norf für 470.000 Euro, außerdem werden die temporären Klassen-Container für 143.000 Euro erweitert. Als Teil der laufenden Gesamtsanierung wird an der Sekunderschule Neuss der Brandschutz im Gebäude der Naturwissenschaften weiter modernisiert und eine äußere Fluchttreppe gebaut. Hierfür werden zusammengenommen 450.000 Euro investiert. Weiter wird auch am Umbau der naturwissenschaftlichen Räume der Schule am Wildpark für 90.000 Euro gearbeitet.

Seite weiterempfehlen