übergeordnete Seite Sie sind hier: Startseite Highland Blast
Highland Blast
Die Band Dàimh, Foto: Dàimh.

Highland Blast

Die Bands Talisk & Dàimh und Stepptänzerin Sophie Stephenson begeistern mit schottischer Folk Music im Romaneum.
Die Band Dàimh, Foto: Dàimh.

Highland Blast ist ein fahrendes Festival, welches sich ganz der Musik und Kultur des modernen und auch tradiFans schottischer Folk Music kommen am Donnerstag, 16. November 2017, 20 Uhr, im Pauline-Sels-Saal des Romaneum mit "Highland Blast" auf ihre Kosten. tionellen Schottlands verschrieben hat. Mit den Bands Talisk und Dàimh kommen zwei Spitzenbands der schottischen Musikszene nach Neuss, von der BBC preisgekrönt und Topacts großer Festivals in Großbritannien, Frankreich und auch Nordamerika. Talisk sind eine der spannendsten Bands, die die schottische Musikszene im Moment zu bieten hat. Das Trio, bestehend aus Mohsen Amini an der Concertina, der 2016 als BBC Young Traditional Musician of the Year ausgezeichnet wurde, Hayley Keenan an der Fiddle und Craig Irving an der Gitarre, spielen ihre ganz eigenen – gerne auch schnellen – Interpretationen traditioneller und selbstgeschriebener Tunes. In den letzten Jahren konnten Talisk daher nicht nur einige Preise und Nominierungen absahnen, sondern haben auch bei allen großen Festivals in Großbritannien gespielt, darunter das Cambridge Folk Festival, Cropredy Festival und die Celtic Connections.

Dàimh ist die Vorzeigeband der gaelischen Tradition. Dudelsack, Fiddle und treibendes Gitarrenspiel treffen hier auf gaelische Balladen und fetzige Puirt à beul und katapultieren das Publikum direkt in die Highlands Schottlands. Das 2000 gegründete Quintett setzt sich aus Musikern aus der Region um Lochaber und Skye zusammen. Der Name Dàimh stammt aus dem gaelischen und bedeutet soviel wie “Verwandtschaft”. Dudelsackspieler Angus MacKenzie, Fiddler Gabe McVarish und Murdo Cameron am Akkordeon eilt der Ruf als regelrechte Naturgewalten voraus. Die Tunes, ob uralt oder aus eigener Feder, sind originell arrangiert, entfernen sich jedoch nie zu weit von den traditionellen Wurzeln. Ross Martinhält das Ganze mit seinem treibenden Gitarrenspiel im ganz eigenen Stil zusammen und drückt dem Sound damit einen sehr modernen Stempel auf. Sängerin Ellen MacDonald (Gaelic Singer of the Year 2016) macht ihrem Ruf alle Ehre. Als Meisterin der Puirt à beul, der sogenannten Mouth-Music, ergänzt sie Instrumentalstücke mit faszinierendem Gesang.

Mit von der Partie ist auch die Stepptänzerin Sophie Stephenson. Stephenson hat ihre ersten “Steps” bereits im Kindesalter von Harvey Beaton auf der Isle of Skye gelernt. Ihre große Leidenschaft fürs Tanzen und für schottische Musik wurde Stephenson mit in die Wiege gelegt, denn ihre Familie ist tief in der gälischen Kultur verwurzelt.
Der Eintritt an der Abendkasse kostet 27 Euro, im Vorverkauf 21 Euro. Karten sind telefonisch unter 015127159639 erhältlich. Weitere Informationen gibt es unter www.highlandblast.com.

Seite weiterempfehlen