Foto: Stadt Neuss

Ideenwettbewerb zur Mobilität in Neuss

Ideen für die umwelt- und stadtverträgliche Weiterentwicklung der Mobilität in Neuss

Die Stadt sucht in einem Wettbewerb Ideen für die umwelt- und stadtverträgliche Weiterentwicklung der Mobilität in Neuss. Der Ideenwettbewerb ist ein weiterer Baustein in der Bürgerbeteiligung zur Erstellung des Mobilitätsentwicklungskonzeptes. Anders als bei den Stadtteil-Workshops werden hier auch explizit Unternehmen und Vereine mit einbezogen.

Mit einem Online-Ideenwettbewerb beteiligt die Stadt Neuss die Bürgerinnen und Bürger abermals an der Erstellung des Mobilitätsentwicklungskonzepts. Unter ideen.mobil-in-neuss.de besteht noch bis zum 10. Oktober 2021 für Neusserinnen und Neusser sowie für in Neuss ansässige Unternehmen und Vereine die Möglichkeit, ihre Ideen für die Mobilität der Zukunft in Neuss einzubringen.

Ideen und Anregungen willkommen

Ganz bewusst wurden dabei die Vorgaben so gering wie möglich gehalten, um den Gedanken und Ideen freien Raum zu geben. Einzige Vorgabe: Die eingereichten Ideen müssen sich mit umweltverträglicher Mobilität auf dem Neusser Stadtgebiet befassen. Von der Umgestaltung des Gehwegs vor der eigenen Haustür, über die Bereitstellung von Fahrradabstellanlagen im Wohnquartier, bis hin zu neuen Busverbindungen, ist also jede Idee willkommen.

Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, die Beschreibung ihrer Mobilitäts-Idee mit weiteren Dokumenten, wie Grafiken, Fotos oder Karten, zu ergänzen.

Hier geht es direkt zum Ideenwettbewerb: ideen.mobil-in-neuss.de

Gewinne und Auszeichnungen

Am Ende des Wettbewerbs wird das Engagement auch belohnt, denn es werden einige attraktive Preise verlost. Für teilnehmende Einzelpersonen gibt es ein Monatsticket (Ticket1000) sowie eine Freifahrt für ein Wochenende mit einem Carsharing-Auto der SWN zu gewinnen. Unternehmen und Vereine wiederum haben die Möglichkeit eine Auszeichnung als ›Partner der städtischen Mobilitätsförderung‹ zu erlangen.

Ergebnisse fließen in Mobilitätsentwicklungskonzept ein

Die Ergebnisse werden in das Mobilitätsentwicklungskonzept eingehen, dessen Erstellung bis Ende 2021 abgeschlossen sein soll. 

"Für die Erstellung ist die Beteiligung der Neusserinnen und Neusser besonders wichtig, denn als täglich am Verkehr Teilnehmende wissen diese am besten, wo der Schuh drückt und wo es noch Verbesserungspotential gibt."

Bürgermeister Reiner Breuer

Im Ergebnis wird das Mobilitätsentwicklungskonzept zentrale Projekte für die nähere Zukunft benennen. Dabei wird das Konzept nicht alle Aspekte im Detail klären können. Aber es wird generelle Entscheidungsgrundlagen für die weitere Entwicklung des städtischen Verkehrs beinhalten.

Auslober des Wettbewerbs ist das Institut für Raumentwicklung und Kommunikation, kurz raumkom, im Auftrag der Stadt Neuss. Fragen zum Wettbewerb können direkt an info@raumkom.de gerichtet werden.

 

 (Stand: 08.09.2021, Bo)