übergeordnete Seite Sie sind hier: Startseite Kultur Ausstellung mit Werken der Künstlerin Brunhilde Christmann im RomaNEum Neuss
Ausstellung mit Werken der Künstlerin Brunhilde Christmann im RomaNEum Neuss

Ausstellung mit Werken der Künstlerin Brunhilde Christmann im RomaNEum Neuss

Vernissage am 17.05.2018, 19 Uhr

Die Künstlerin Brunhilde Christmann wurde 1935 in Göttingen geboren. Ihre Schul- sowie Ausbildungszeit verbrachte sie in Kassel. In den Jahren 1952 bis 1955 studierte Brunhilde Christmann beim Kunsthistoriker und akademischen Dozenten Dr. Heinrich Otto. Über Bleistift und Aquarelle kam Brunhilde Christmann zur Ölmalerei mit den Schwerpunkten Portrait und Landschaft.

Zahlreiche u.a. jurierte Ausstellungen (z.B. 1983 im Düsseldorfer Kunstpalast, 1984 im Theatermuseum
Düsseldorf, 1984 Künstlerwettbewerb in Lüdge) und Wettbewerbe (1981 gewann sie den ersten Preis beim Künstlerwettbewerb der deutschen Oper am Rhein) im rheinländischen Raum prägen ihre künstlerische Tätigkeit.

„Ich habe mich in den letzten Jahren u.a. mit sakraler Kunst befasst. Friedhöfe haben für mich eine seltsame Faszination. Für mich geht ein Zauber durch diesen Garten Gottes, der nachdenklich macht. Was wir schauen, erleben, prägt uns und gibt uns Malern eine unauswechselbare Sicht - Reflexionen - nicht zuletzt auch für unsere Arbeit.“ (Brunhilde Christmann)

Vernissage: 17.05.2018, 19 Uhr
Begrüßung: Harald Müller, Leiter des Kulturamtes der Stadt Neuss
Einführung: Susanne Ristow, Künstlerin und Kunstvermittlerin
Dauer: 17 Mai 2018 bis 07 Juni 2018
Ort: RomaNEum, Brückstraße 1, 41460 Neuss
Öffnungszeiten: Montags bis donnerstags 8.30 bis 18.00 Uhr, freitags 8.30 bis 13.00 Uhr

 

Seite weiterempfehlen