übergeordnete Seite Sie sind hier: Startseite Kultur Bildung Kulturrucksack NRW
Kulturrucksack NRW

Kulturrucksack NRW

Mit dem Kulturrucksack NRW fördern Land und Kommunen gemeinsam die kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 14 Jahren an außerschulischen Lernorten.

Der Kulturrucksack NRW ist eine Initiative vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW. Zusammen mit Kultur- und Jugendeinrichtungen möchte die Landesregierung mit den Kommunen für die Altersgruppe der 10- bis 14-jährigen einen besonderen Anreiz zur aktiven Teilhabe am kulturellen Leben ihrer Stadt schaffen. Dazu werden dort attraktive, auf die Altersgruppe zugeschnittene Angebote in allen Kunst- und Kultursparten entwickelt.

Gemeinsam mit lokalen Partnern wie Theatern, Museen, Jugendzentren oder Jugendkunstschulen füllen wir als Kommune mit finanzieller Unterstützung des Landes unseren eigenen Kulturrucksack. Zu den Angeboten zählen einmalige Workshops, regelmäßige Kurse und besondere Ausflüge ebenso wie Aufführungen und Festivals oder Ferienprogramme. Im Vordergrund steht dabei immer, dass die Teilnehmer selbst aktiv und kreativ werden können. Durch die kostenlosen oder deutlich kostenreduzierten Angebote soll die Tür zu Kunst und Kultur für alle Kinder und Jugendlichen so weit wie möglich offen sein.

Gestartet ist das Programm 2012 in insgesamt 5 Kommunen. Jedes Jahr werden neue Städte und Gemeinden aufgenommen, so dass inzwischen in mehr als 100 Kulturrucksack-Kommunen und -Verbünden 10- bis 14-Jährige in NRW flächendeckend erreicht werden können.

Der Kulturrucksack NRW startete 2012 mit 28 Pilotkonzepten in 55 Städten und Gemeinden für insgesamt rund 320.000 Kindern und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren. Heute  sind 231 Kommunen an insgesamt 73 Kulturrucksack-Standorten dabei, die sich in 35 Einzelkommunen, 27 kommunalen Verbünden, zehn Kreisen und einer Städteregion organisieren.

Der Kulturrucksack in Neuss ist sehr breit aufgestellt und schließt viele städtische und freie Partner ein, z. B. die Stadtbibliothek, Kulturforum Alte Post, Clemens-Sels-Museum, Stadtarchiv, Deutsche Kammerakademie oder Tanzraum Neuss. In zahlreichen Einzelangeboten können die Teilnehmer sich in vielen Sparten ausprobieren, z. B. im Portrait- und Comic-Workshop im Museum, im Sommercamp mit Jonglage, einem Tanz- oder Theaterprojekt in den Sommerferien oder einem Blick hinter die Kulissen eines Kinos. Eine kulturelle Stadtrallye gibt einen Überblick über alle teilnehmenden Einrichtungen.

Ansprechpartner:

Stadt Neuss
Kulturamt
Frau Britta Franken
Telefon: 02131 - 90-41 25
kulturstrolche@stadt.neuss.de

Mehr Informationen zum Landesprogramm unter: www.kulturrucksack.nrw.de

Seite weiterempfehlen