„DaswundersamunbekannteMelodienKlangfarbenZauberholz“

Die zweite Aufführung ist um 18.30 Uhr!!

  • Wann 02.04.2019 von 11:00 bis 12:30
  • Woim Romaneum, Pauline-Sels-Saal

Barocke_Blockflöten.jpg

Eine spannende Reise durch die Welt der Blockflöten! Blockflöten sind größer und kleiner als man denkt. Blockflöten können lustig, traurig, schön, hässlich und schräg klingen. Blockflöten erzählen Geschichten und das schon ziiiiemlich lange!

Dass das auch heute noch geht, beweisen in diesem Konzert Erik Bosgraaf, Dagmar Wilgo und der Komponist Lajos Dudás. Erik Bosgraaf wird oft als einer der weltweit führenden Blockflötisten betrachtet. Sein Repertoire reicht von Vivaldis Vier Jahreszeiten bis zu zeitgenössischer Musik. Er ist Gründungsmitglied von Ensemble Cordevento, mit welchem er bei bedeutenden Festivals auftrat und zahlreiche CDs bei Brilliant Classics eingespielt hat. Bosgraaf hat über 70 Werke in Auftrag gegeben, darunter viele Konzerte. Als Solist arbeitete er unter anderem mit renommierten Orchestern zusammen: Dallas Symphony Orchestra, London Aurora Orchestra, Residentie Orkest Den Haag, Niederländisches Rundfunkorchester, Nederlands Kamerorkest und Helsinki Baroque Orchestra.

Als improvisierender Interpret spielte er mit führenden Jazz-Musikern wie dem Saxophonisten Yuri Honing und dem Cellisten Ernst Reijseger. Bosgraaf ist seit 2010 Professor am Amsterdamer Konservatorium. Er ist Preisträger des Borletti-Buitoni Trust Award 2009, des Niederländischen Musikpreises 2011, des ECHO Rising Star 2011/2012 sowie des Gouden Viooltje 2012 (goldene Violine).

Die Veranstaltungen finden in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt statt. Das Konzert am Vormittag ist ausschließlich für komplette Grundschulklassen. Karten für das Abendkonzert kosten 4,00 € für Kinder und 10, 00 € plus 10% VVK. Sie sind bei der Tourist-Info erhältlich, Restkarten an der Abendkasse.