Möglichkeiten der Namensführung in der Ehe

Wer die Wahl hat, hat die Qual.
Welchen Namen möchten Sie führen?

Sind Sie beide deutsche Staatsangehörige, dann können Sie Ihren Namen nur kraft Gesetzes nach deutschem Recht führen. Heute gibt es viele Möglichkeiten der Namenswahl, auf die wir Sie hinweisen möchten:
Nach § 1355 BGB sollen die Ehegatten einen gemeinsamen Familiennamen (Ehenamen) bestimmen. Dies kann der Geburtsname des Mannes, der Geburtsname der Frau oder der erworbene Name in einer vorangegangenen Ehe sein. Die erfolgte Bestimmung eines Ehenamens kann während des Bestehens der Ehe nicht mehr widerrufen werden.

Der Ehegatte, dessen Geburtsname nicht Ehename wird, kann durch Erklärung gegenüber dem Standesbeamten seinen Geburtsnamen oder den bei der Bestimmung des Ehenamens geführten Familiennamen voranstellen oder anfügen. Das ist jedoch nicht möglich, wenn der Ehename aus mehreren Namen besteht.

Besteht der Familienname, der hinzugefügt oder vorangestellt werden soll, aus mehreren Namen, so kann nur einer dieser Namen hinzugefügt oder vorangestellt werden. Die Erklärung über die Hinzufügung oder Voranstellung des Namens ist an keine Frist gebunden, d. h., diese Erklärung kann zu der Eheschließung oder zu einem späteren Zeitpunkt abgegeben werden. Besteht der Geburtsname jedoch bereits aus einem Doppelnamen, ist keine Voranstellung oder Hinzufügung an den Ehenamen möglich.

Die Voranstellung oder Hinzufügung eines Namens kann jederzeit widerrufen werden, allerdings ist dann eine erneute Erklärung über eine Voranstellung oder Hinzufügung nicht mehr möglich.
Wird keine Erklärung zu der Namensführung in der Ehe abgegeben, behält jeder Ehegatte den von ihm zu der Zeit der Eheschließung geführten Namen. Es besteht dann noch die Möglichkeit, jederzeit einen gemeinsamen Ehenamen zu bestimmen.

Besitzt ein Ehegatte eine ausländische Staatsangehörigkeit richtet sich die Namensführung nach dem jeweiligen Heimatrecht, aber auch dann gibt es verschiedene Möglichkeiten der Rechtswahl und Namensführung. Über diese Möglichkeiten beraten wir Sie gern im Rahmen der Anmeldung zu Ihrer Eheschließung.