Geburt

Geburt

Sie erwarten ein Kind oder haben ein Kind bekommen …

Als Eltern haben Sie sicherlich viele Fragen, von denen wir Ihnen ein paar beantworten können. Zum Beispiel: Wo muß ich unser Kind anmelden und welche Unterlagen muß ich zur Anmeldung mitbringen.

Für die Beurkundung einer Geburt ist das Standesamt des Geburtsortes zuständig. Unabhängig vom Wohnsitz der Eltern werden alle Kinder die in Neuss geboren werden, durch das Standesamt Neuss beurkundet. Wird Ihr Kind im Krankenhaus geboren, erhalten Sie in der Aufnahme des Krankenhauses eine Geburtsanzeige, mit der Sie bitte Ihr Kind mit den aufgeführten Unterlagen beim Standesamt Neuss anmelden.

Bei einer Hausgeburt stellt die Hebamme die Geburtsanzeige aus, die Sie dann bitte auch mit den nachfolgenden Unterlagen dem Standesamt Neuss vorlegen müssen. Falls im Zusammenhang mit der Anmeldung eine Vaterschaftsanerkennung bzw. eine Namenserklärung beabsichtigt ist, nehmen Sie bitte vorab telefonisch mit dem Standesamt Kontakt auf und vereinbaren einen Termin. Sollten Sie noch auf der Suche nach einem Vornamen für Ihr Kind sein, schauen Sie sich doch mal die Namenshitliste der letzten Jahre an, vielleicht ist ein passender Vorname dabei.

Folgende Unterlagen werden für die Beurkundung einer Geburt benötigt:

Im Einzelfall kann es erforderlich sein, dass noch zusätzlich zu den aufgeführten Unterlagen bzw. Urkunden vorgelegt werden müssen.

Miteinander verheiratete deutsche Eltern:

  • beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch, wenn die Eltern vor dem 31.12.2008 geheiratet haben
  • Eheurkunde der Eltern bei Eheschließung nach dem 01.01.2009 und Geburtsurkunden, wenn die Eltern in Deutschland geboren sind oder
  • Einen beglaubigten Registerauszug der Eheschließung
  • Personalausweis oder Reisepass

Nicht miteinander verheiratete deutsche Eltern:

  • evtl. Bestätigung über die Erklärung der Vaterschaftsanerkennung vor der Geburt vom Jugendamt bzw. dem Standesamt
  • ggfls. Bestätigung über die Erklärung der gemeinsamen elterlichen Sorge
  • Geburtsurkunden der Eltern
  • Personalausweise oder Reisepass

Ledige, geschiedene oder verwitwete Mutter:

  • Geburtsurkunde der Mutter
  • beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch mit Auflösungsvermerk bei geschiedener bzw. verwitweter Mutter oder
  • Eheurkunde mit Scheidungsurteil oder
  • beglaubigten Auszug aus dem Eheregister

Eltern mit ausländischer Staatsangehörigkeit:

  • Heiratsurkunde der Eltern (ggfls. mit Übersetzung) und Geburtsurkunde, wenn ein Elternteil in Deutschland geboren ist
  • Beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch bei Eheschließung in Deutschland vor dem 31.12.2008
  • Eheurkunde der Eltern bei Eheschließung in Deutschland nach dem 01.01.2009 und eine Geburtsurkunde, wenn ein Elternteil in Deutschland geboren ist oder
  • Beglaubigten Auszug aus dem Eheregister, wenn ein Elternteil in Deutschland geboren ist
  • Reisepass bzw. Identitätskarte

Gebühren:

Das Ausstellen einer Geburtsurkunde kostet 12,00 EURO.

Hinweis:

Nach der Beurkundung erhalten Sie drei gebührenfreie Geburtsbescheinigungen (für die Beantragung von Mutterschaftshilfe, Kindergeld, Erziehungsgeld).

Weitere Hinweise

Die Anmeldung des Kindes beim Einwohnermeldeamt erfolgt durch das Standesamt.

Siehe auch:

Sollten Sie noch auf der Suche nach einem Vornamen für Ihren Nachwuchs sein, schauen Sie sich doch mal die Namenshitliste des letzten Jahres an. Vielleicht ist ein passender Vorname dabei.

Artikel: