Behindertenbeauftragter Max Fischer
Behindertenbeauftragter Max Fischer

Beauftragter der Stadt Neuss für Menschen mit Behinderungen

Behinderte Menschen müssen die gleichen Chancen und Möglichkeiten haben am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen wie alle anderen Menschen auch:

Diese Forderung in die Tat umzusetzen, ist das erklärte Ziel von Max Fischer. Am 15. September 2006 wurde er vom Rat der Stadt Neuss zum „Beauftragten der Stadt Neuss für Menschen mit Behinderungen“ gewählt und übt diese ehrenamtliche Tätigkeit seither mit großem persönlichen Einsatz aus. In seiner Funktion ist er Vermittler zwischen Rat und Verwaltung, Ratgeber für Betroffene, aber auch Bindeglied zu den Institutionen, Einrichtungen und Verbänden.

„Ich bin in die unterschiedlichsten Planungen und Projekte der Stadt Neuss einbezogen und stehe dort mit fachlichem Rat zur Verfügung“, erläutert Max Fischer. Für seine ehrenamtliche Tätigkeit bringt der 1942 geborene Rentner vielfältige Qualifikationen mit – etwa 32 Jahre Berufserfahrung mit und für Menschen mit Behinderungen, zuletzt bei den Gemeinnützigen Werkstätten Neuss (GWN) als Prokurist und technischer Leiter. Max Fischer ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und fünf Enkelkinder. Seine Hobbys sind Rad fahren, lesen, aquarellieren, fotografieren und wandern. Außerdem marschiert er in den Reihen der Neusser Scheibenschützen mit.

Sprechzeiten

Grundsätzlich am ersten und dritten Donnerstag im Monat von 15 bis 18 Uhr.
Sozialamt der Stadt Neuss
Promenadenstr. 43-45
Raum 313 (3. Etage)
Tel.: 02131 - 50-5095 (... nur während der Sprechzeiten!)
E-Mail: maxfischer1@web.de