übergeordnete Seite Sie sind hier: Startseite Leben in Neuss Sport Neuss on Tour Side Events
Side Events

Side Events

Mitmachen erwünscht

Die Tour de France in Neuss ist eine großartige Möglichkeit, unsere Stadt der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Institutionen sind herzlich eingeladen, sich an der Strecke mit Aktionen passend zum Tour-Event zu beteiligen.

Neuss Marketing nimmt Ihre geplanten Aktionen gerne auf, um sie zu publizieren. Bekannte Aktivitäten werden wir an dieser Stelle veröffentlichen.

Aktionen zur Tour:

 

 - Künstlerische Installation/Animation auf der Neusser Galopp-Rennbahn:
Die Installation soll die Verbindung von Neuss zum Radsport, einen Gruß und ein Willkommen zur Tour de France und Frankreich zum Ausdruck bringen. Aus rund 150 Strohballen, bereitgestellt vom Reitstall Hilgershof, haben die Neusser Jens Knappe und Holger Schuster die Konturen Frankreichs in einer 2000 Quadratmeter großen Bildlandschaft dargestellt. Die Strohballen markieren die Landesgrenzen von Frankreich.  Im Innenteil sind die einzelnen Etappen der Tour mit dem Eifelturm in der Mitte und am oberen rechten Rand das Wappen der Stadt Neuss als 280 Quadratmeter große Bildmarke zu erkennen.
Für Helikopteraufnahmen bildet das Motiv ein schönes Entrée entlang der Tour-Strecke vom  Hafen in Neuss über die Galopp-Rennbahn zum romanischen Quirinus-Münster.

Künsterlische Leitung : Jens Knappe (art4art design) & Holger Schuster (heilight.com) mit freundlicher Unterstützung von Peter W. Hilgers (Reitstall Hilgershof), Christoph F. Surlemont (Surlemont Media), dem NRV 1888 e.V. und der Feuerwehr Neuss

- Wasserfontaine durch Feuerlöschboot „Alfons Frings“ im Hafenbecken 1 des Neusser Industriehafen - Animation direkt an der Rennstrecke
Das Löschboot der Feuerwehr Neuss wird am Kopf des Hafenbecken 1 (direkt am Streckenabschnitt Hammer Landstraße) liegen und zur Begrüßung des Fahrerfeldes eine bis zu 50 Meter hohe Wasserfontaine spritzen. Die beiden Feuerlöschkanonen des Schiffes können bis zu 4000 Liter/Minute bei 10 bar Druck spritzen.
Die „Alfons Frings“ ist ein rund 20 Meter langes Feuerlöschboot, das während des Rennens mit 8 Feuerwehrleuten Besatzung im Hafenbecken 1 liegt.

 

Dringend zu beachten sind die Vorgaben der Amaury Sports Organisation (A.S.O.), Veranstalter der Tour de France:

Nach A.S.O. Vorgaben ist das Aufhängen von Banderolen und Schildern, die nicht vom Organisator aufgestellt oder genehmigt worden sind, entlang der Strecke verboten. Dieses gilt insbesondere für Werbung von Unternehmen. Fest installierte Anlagen sind hiervon ausgenommen! Das Tour de France Logo darf grundsätzlich nicht frei genutzt werden.

Bis auf diese Einschränkungen bezüglich der Werbung sind Aktivitäten und Aktionen ausdrücklich erwünscht. Zum Beispiel:

  • Dekorieren von Laden- und Schaufensterflächen
  • Schmücken von Gebäuden, Wohnungen oder Balkonen und Terrassen
  • Fanaktionen an der Strecke

 

 

 

 

 

Seite weiterempfehlen