Legionslager wird Bodendenkmal

Das Bodendenkmal „Römisches Legionslager Novaesium und römisches Auxiliarlager“ in Gnadental wird in die Denkmalliste eingetragen

Neuss verfügt über zahlreiche archäologische Zeugnisse aus der römischen Zeit. International bekannt und für die archäologische Forschung von herausragender Bedeutung sind das Legionslager Novaesium, eines der wichtigsten römischen Legionslager am Niedergermanischen Limes, und das auf seinem Areal errichtete Hilfstruppenlager.

Die archäologischen Relikte dieser römischen Lager liegen bis heute zum weitaus größten Teil unberührt im Boden unter dem Stadtteil Gnadental. Beide werden nun als Bodendenkmal Nr. 04/06 „Römisches Legionslager Novaesium und das römische Auxiliarlager“ in die Denkmalliste der Stadt Neuss, Teil B, Bodendenkmäler, eingetragen.

Bald findet hierzu die Anhörung zum Eintragungsverfahren durch öffentliche Bekanntmachung statt. Der Eintragungstext in die Denkmalliste ist bereits jetzt verfügbar.

In Zukunft wird für das in die Denkmalliste der Stadt Neuss Teil B, Bodendenkmäler, eingetragene Bodendenkmal Nr. 04/06 u. a. der § 9 des Denkmalschutzgesetzes NRW gelten und viele Maßnahmen auf seinem Areal werden erlaubnispflichtig sein.