Gegenwart

Infrastruktur

Autobahnen, die A 46 und das Autobahnkreuz Neuss West-West bilden im Westen und im Norden die Grenzen zu den benachbarten Stadtteilen, Im Osten schließt sich Reuschenberg an Holzheim an und die Südgrenze wird dominiert von der Natur, nämlich der Erft mitsamt Gruissem. Zum 1. Januar 2018 lebten 7.823 Menschen auf 8,3 Quadratkilometern. Der Ausländeranteil betrug 8,4 % (Stadt Neuss 15,5 %). Die Verteilung der Altersgruppen entspricht der der Stadt Neuss, 28,5 % der Einwohner sind über 60 Jahre alt. Die Arbeitslosenquote beträgt 4,2 % (Stadt Neuss 6,6%).

Die SBG II Quote (Anteil der Bevölkerung, die Leistungen nach SGB II, Arbeitslosengeld II bzw. Sozialgeld), erhalten, ist mit 8,4 % deutlich geringer als die Quote im Gesamt-Stadtgebiet (12,3 %). Die ÖPNV-Anbindung mit enggetakten Busangeboten in Richtung Stadt Neuss ist ausgesprochen gut. Darüber hinaus bietet sich der Bahnhof Holzheim mit seinen S-Bahn-Angeboten an, wenn die Nachbarstädte zügig erreicht werden sollen. Wobei nicht unterschlagen werden soll, dass die Holzheim teilende Bahnlinie, genau genommen die beschrankten Übergänge, oft die Geduld der Verkehrsteilnehmer strapazieren. Wer gerne ins Auto steigt, hat es bis zum Autobahnanschluss Holzheim (A46) nicht weit – was allerdings meist nicht nötig ist, wenn es um die Besorgungen des täglichen Lebens geht. Die lassen sich in großem Umfang vor der Haustüre erledigen.

Mit der Museumsinsel Hombroich und der Raketenstation besitzt Holzheim Kultureinrichtungen von internationalem Ruf. Beide liegen inmitten von Naturrefugien, die den Freizeitwert noch unterstreichen und zu ausgedehnten Spaziergängen einladen.

Kinder und Jugendliche

Schulen

Die OGS Martinus-Schule Holzheim weist in der Nachmittagsbetreuung eine Betreuungsquote von 63,8 % aus. Dass heißt, dass von den insgesamt 293 Schülerinnen und Schüler 187 Schülerinnen und Schüler nach Schulschluss betreut werden. Im Rahmen der stetigen Qualitätssicherung und bedarfsgerechten Raumplanung hat der Schulausschuss in seiner Sitzung am 9.10.2018 den Auftrag erteilt, den Raumbedarf an der Martinusschule zu prüfen.

Im Rahmen des Ausbaues der Realschule Holzheim zu einer dreizügigen Realschule wird bis zur endgültigen Baumaßnahme zum neuen Schuljahr 2019/2020 eine Pavillonanlage auf dem Schulhof errichtet.
Diese Anlage wird neben Klassenräumen auch ein Raum für Naturwissenschaften sowie ein Lehrerzimmer beinhalten, der den Betrieb einer dreizügigen Schule ermöglicht.

Spiel- und Bolzplätze

In Holzheim existieren insgesamt neun öffentliche Spielflächen und vier öffentliche Bolzplätze, wovon sich einer an der Realschule, ein anderer an der Sportanlage befindet. Der Spielplatz Glockenhütte ist im Jahre 2015 im gleichnamigen Neubaugebiet erbaut worden. Im Jahre 2013 sind die Spielplätze an der Eppinghovener Straße und am Rathaus/ Kirmesplatz aufgegeben worden.

Das Verhältnis der Spielfläche pro Kind beträgt in Holzheim knapp 6,8 pro Quadratmeter. Damit liegt Holzheim gesamtstädtisch im Bereich der Spielfläche pro Kind im unteren Durchschnitt.

In Holzheim befindet sich keine stationäre Einrichtung der Kinder- und Jugendarbeit. Daher hat die Stadt Neuss entschieden, dass dieser Stadtteil regelmäßig durch die in Neuss vorhandenen Angebote der mobilen Kinder- und Jugendarbeit (Spielmobil und Jugendbus) angefahren werden. Das Spielmobil des Deutschen Kinderschutzbundes besucht im unregelmäßigen Turnus die Holzheimer Spielplätze.
Der Jugendbus der Lebenshilfe fährt seit 2017 mittwochs von 16 bis 20 Uhr den Kirmesplatz (Maximilianstraße) in Holzheim an.

Jugendverbände

Im Stadtteil Holzheim gibt es aktuell drei in der Jugendverbandsarbeit aktive Verbände/ Vereine. Alle sind als Jugendabteilungen/junge Gemeinde an einen Verein bzw. eine Kirchengemeinde angeschlossen. In der KJG – Katholische Junge Gemeinde – haben sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene zusammengeschlossen um sinnvolle Freizeitangebote in der Gemeinde anzubieten und zu begleiten. Angebote sind dabei u.a.: der KidsClub, Feten, Herbstfahrten, Präsenz auf den Pfarreifesten.

Bei der SG Holzheim werden wettkampfmäßig die Sportarten Fußball, Kanu-Rennsport, Leichtathletik und Volleyball betrieben. Hinzu kommt ein umfangreiches Angebot an Freizeit- und Hobbysport mit Lauftreff, Gymnastik für Damen und Herren, Mutter und Kind, Senioren und Kinder, Touristik-Radsport, Volleyball u.a. in den örtlichen Turnhallen und auf der Bezirkssportanlage. Zahlenmäßig am stärksten ist die Leichtathletik- und Breitensportabteilung, gefolgt von der Fußballabteilung mit vier Senioren- und 11 Jugendmannschaften.

Im Tennisclub Schwarz-Weiß Holzheim gibt es neben den Mannschaften für die erwachsenen Mitglieder auch mehrere Jugendmannschaften und eine eigene Jugendabteilung.

Kindertageseinrichtungen

Fünf Kindertageseinrichtungen stehen Familien mit Kindern in Holzheim zur Verfügung:

  • AWO-Kindertageseinrichtung „Villa Purzelbaum“, Bahnhofstraße 21, mit drei Gruppen, Aufnahme von Kindern ab zwei Jahren bis Schuleintritt
  • Katholischer Kirchengemeindeverband Neuss West/Korschenbroich Familienzentrum „Maria Regina“ des kath. Kirchengemeindeverbandes Neuss West/Korschenbroich Martinstr. 13–15, mit fünf Gruppen, Aufnahme von Kindern ab zwei Jahren bis Schuleintritt
  • Kinder-Insel Hombroich, Kapellener Str. 75, eine Gruppe, Aufnahme von Kindern ab drei Jahren bis Schuleintritt
  • Kindertageseinrichtung „Ludgerusring" der Lebenshilfe Neuss, Ludgerusring 24, 2 Gruppen Aufnahme von Kindern ab zwei Jahren bis Schuleintritt
  • Kindertageseinrichtung „Schatzkiste“ der Evangelischen Jugendhilfe, Albert-Schatz-Str. 79, mit vier Gruppen ,Aufnahme von Kindern ab zwei Jahren bis Schuleintritt. Zudem existiert mit „Die kleinen Krümel“ auf der Hauptstraße 10 eine Großpflegestelle.

Umwelt

Im Hinblick auf Immissionsschutz (Lärm, Lufthygiene, Gerüche), Altlasten und Gewässerschutz liegen derzeit keine Beschwerden vor.

Die Ausgleichspflanzungen für die Skihalle in Form von 15 ha Aufforstung im Umfeld sind inzwischen gut angewachsen. Im Zusammenhang mit dem Neubau eines Regenrückhaltebeckens zwischen Bezirkssportanlage und der B 477 ist ein Biotop angelegt worden, das vom NABU gepflegt wird. Zahlreiche Bürgeranliegen wurden umsetzt. So wurde im Bereich des Grünzuges Rundweg/Gell'sche Straße (Münchener Straße) der gesamte Gehölzbestand überarbeitet.

Soziales

Im September 2018 wurde der dritte Neusser Lotsenpunkt, der Lotsenpunkt Holzheim-Grefrath, in der Seniorenbegegnungsstätte der AWO Neuss, Hauptstraße 12, eröffnet. Bei den Lotsenpunkten handelt es sich um niederschwellig zugängliche Beratungs- und Koordinierungsstellen, insbesondere für ältere Menschen.. Die Lotsenpunkte versuchen, durch ihre vernetzte und aktivierende Arbeit Vereinsamung entgegenzuwirken und weitere Ressourcen sowie Engagement im Quartier zu erschließen.

An der Schleppbahn 7 angesiedelt ist eine Obdachlosenunterkunft für Familien mit zwölf Wohneinheiten.

Sport

2006 wurde der Tennenplatz der Johann-Dahmen-Sportanlage in einen Kunstrasenplatz umgebaut, das erste Fußball-Kunstrasenfeld in Neuss. Verschleißerscheinungen des Belages machen nun einen Austausch notwendig. Der soll in den nächsten 2 bis 3 Jahren erfolgen. Ein geeigneter Zeitpunkt könnte das Jahr 2020 sein, in dem die Holzheimer SG ihr 100-jähriges Bestehen feiert und schon jetzt mehrere Jubiläumsaktivitäten ankündigt. Bis zum Austausch des Belages müssen zur Vermeidung einer Unfall- bzw. Verletzungsgefahr vorhanden Kahlstellen durch partiellen Austausch des Belages erneuert werden. Das Allwetter-Kleinspielfeld auf der Sportanlage hat 2017 einen neuen Kunststoffbelag, neue Fußballtore und eine neue Zaunanlage erhalten.

Die unmittelbar neben der Tennisanlage liegende Realschule Holzheim soll von zwei auf drei Züge erweitert werden. Die notwendige Schaffung zusätzlicher Unterrichtsräume ist wohl nur auf dem Gelände der Tennisanlage möglich. Dort müssten zwei der vorhanden sechs Tennisplätze wegfallen. TC Schwarz-Weiß Holzheim weist darauf hin, dass für den Medenspielbetrieb mit häufig zwei parallel auf der Anlage stattfindenden Begegnungen sechs zeitgleich nutzbare Felder erforderlich sind. Eine Prüfung, ob für die wegfallenden Plätze ein Ersatz geschaffen werden muss bzw. planungstechnisch überhaupt möglich wäre, steht noch aus.

Wirtschaft

Gewerbegebiete

Das Bebauungsplanverfahren für die Erweiterung des Gewerbegebietes an der Kreitzer Straße (umfasst ca. 25 ha) steht kurz vor dem Abschluss. Nach Entscheidung der Bezirksregierung Düsseldorf wird der Bebauungsplan im Februar/ März 2019 bekannt gemacht und entsprechende Rechtskraft erlangen. Das Umlegungsverfahren ist ebenfalls in der Abschlussphase. Demnach können voraussichtlich ab dem 2. Quartal 2019 die ersten Grundstücke an Anliegerbetriebe der Ziegeleistraße und des Röckrather Wegs mit Erweiterungsbedarf veräußert werden. Die Haupterschließungsstraße innerhalb des Gewerbegebietes (zur Erschließung der Flächen ohne Anbindung an das bestehende Gewerbegebiet) wird voraussichtlich nach Beendigung der archäologischen Untersuchungen im Laufe des kommenden Jahres hergestellt.

Für das gesamte Bebauungsplangebiet gilt, dass durch den hohen Nachfragedruck seitens der Neusser Bestandsunternehmen bereits zum jetzigen Zeitpunkt keine Flächen mehr aktiv angeboten werden können und auch für weitere Nachfrage aus dem Neusser Stadtgebiet nur noch kleinflächige Restflächen vorhanden sind. Es ist abzusehen, dass mit Rechtskraft des Bebauungsplans das Gewerbegebiet vollständig vermarktet ist. Private Gewerbeflächen zur Bebauung sind der Stadt nicht angezeigt. Punktuell sind im Bereich des bestehenden Gewerbegebietes rund um die Ziegeleistraße leerstehende Gewerbeimmobilien vorhanden, die dem städtischen Immobilienservice gemeldet sind.

Einzelhandel

Durch die Ansiedlung des ALDI-Marktes und des Drogeriemarktes Rossmann an der Bahnhofstraße ist die Versorgungssituation deutlich aufgewertet worden und der zentrale Versorgungsbereich hat sich gefestigt. In diesem Zusammenhang ist eine Konzentration des Einzelhandelsbesatzes und der Dienstleistungen auf den Bereich der Bahnhofstraße festzustellen. Im Bereich des Hindenburgplatzes dominiert mittlerweile hingegen Wohnnutzung. Der Landhandel Bommers feiert in diesem Jahr sein 110-jähriges Bestehen.

Baumaßnahmen

In den letzten Jahren sind in Holzheim einige Wohnungsbauprojekte realisiert worden – südlich des Blausteinswegs, An der alten Räucherei, sind rund 33 Eigenheime entstanden, dazu eine Handvoll Reihenhäuser Am Heiligenhäuschen und sieben an der Münchener Straße. Daneben erfolgten einige Lückenschließungen An der Glockenhütte und an der Reuschenberger Straße.