© beermedia.de - Fotolia

Neugestaltung „Grüner Weg“

Kanalerneuerung zwischen Kölner Straße und Berghäuschensweg

Unter Federführung der InfraStruktur Neuss AöR wird am Montag, 24. August 2020, die umfangreiche Sanierung und Umgestaltung der Straße „Grüner Weg“ in Gnadental beginnen. Der Abwasserkanal Grüner Weg ist fast 70 Jahre alt. Eine Erneuerung erfolgt entsprechend der Vorgaben des Wasserhaushaltsgesetzes (§ 80) und des Landeswassergesetzes (§ 47 Abwasserbeseitigungskonzept). Nach einer gut besuchten Informationsveranstaltung im Dezember 2019 hatten Anwohnerinnen und Anwohner zu Jahresbeginn noch Änderungswünsche geäußert. Diese Wünsche wurden auch weitestgehend in der Ausbauplanung berücksichtigt.

Bauablauf

Der Start der Kanal- und Straßenbaumaßnahme beginnt mit den Vorarbeiten zur Kanalverlegung im Einmündungsbereich Grüner Weg / Kölner Straße. Eine Einfahrt von der Kölner Straße in den Grünen Weg ist dann nicht mehr möglich. Der Grüne Weg ist ab diesem Zeitpunkt bis Gagelweg gesperrt. Die Zufahrt Konradstraße erfolgt über den Gagelweg. Sukzessive wandert die Baustelle von der Kölner Straße in Richtung Berghäuschensweg. Bis zur Baustelle können Anlieger die Grundstücke bei Bedarf bis auf Weiteres anfahren. Die Grundstücke sind jederzeit fußläufig zu erreichen. Parallel zu den Arbeiten im nördlichen Bereich des Grünen Weges wird aus Richtung Berghäuschensweg, bei halbseitiger Sperrung, eine Gas- und Wasserleitung in den Gehwegbereich bis Höhe Haus Nr. 18 verlegt. Ein Begegnungsverkehr ist aber jederzeit möglich.

Durchgangs- und Anliegerverkehr gewährleistet

Der Durchgangsverkehr über die Kölner Straße (B9) ist nicht von der Baumaßnahme betroffen. Die Einfahrt in die Wohngebiete nördlich und südlich des Grünen Weges ist stets über die sogenannte Ortsfahrbahn im Berghäuschenweg möglich.

Buslinie 849 fährt Umleitung

Die Verkehrsbetriebe der Stadtwerke Neuss können für die Dauer der Baustelle die Haltestellen „Wacholderweg“ und „Weißdornweg“ auf dem Grünen Weg nicht anfahren. Die Linie 849 wird deshalb ab dem Alexianerplatz über den Berghäuschensweg umgeleitet. Die Haltestellen „Sels“, „Dunantstraße“ und „Humboldtstraße“ auf der Kölner Straße entfallen somit für die 849. Ersatzhaltestellen auf der Umleitungsstrecke Berghäuschensweg sind „Alexanianerplatz 3“, „Meertal“, Konradstraße“ und „Grüner Weg“. Feuerwehr und Rettungsfahrzeuge können zu jederzeit die Grundstücke erreichen. Die Kosten für die voraussichtlich zwei Jahre dauernde Baumaßnahme sind mit rund fünf Millionen Euro kalkuliert. Die Länge der Baumaßnahme steht unter dem Vorbehalt eventueller archäologischer Funde.

Ausführliche Informationen auch zu der Baumaßnahme Grüner Weg finden sich unter www.baustellenradar-neuss.de .