übergeordnete Seite Sie sind hier: Startseite Presse und Fotos Presse Aktuell 14.06.2018 - Bilanz 2017: Rekordzahlen im Neusser Lukas-Konzern

14.06.2018 - Bilanz 2017: Rekordzahlen im Neusser Lukas-Konzern

Weitere Steigerung in der Lukaskrankenhaus GmbH

Das Geschäftsjahr 2017 weist sowohl für die Städtische Kliniken Neuss - Lukaskrankenhaus - GmbH als auch für den Konzern in den entscheidenden Kennzahlen nochmals Steigerungen gegenüber dem bereits überaus erfolgreichen Abschluss 2016 auf.

So stieg das Konzernergebnis (unter anderem mit dem Medizinischen Versorgungszentrum MVZ und der LuKiTa GmbH) auf die Rekordhöhe von 2,6 Mio. Euro (2016: 2,5 Mio. Euro), die Konzern-Umsatzerlöse lagen bei 164,8 Mio. Euro (2016: 157,5 Mio.).

Seit 28 Jahren schließt die Lukaskrankenhaus GmbH (mit Rheintor Klinik und Pflegeheim Herz-Jesu) mit schwarzen Zahlen ab, 2017 erreichten die Umsatzerlöse die Summe von 152,1 Mio. (2016: 144,7). Der Jahresüberschuss liegt bei 1,6 Millionen Euro.

Das Lukaskrankenhaus selbst hat mit seinem Ergebnis erstmals die Schallmauer von
1 Mio. Euro durchbrochen.

Investiert hat die Lukaskrankenhaus GmbH im Jahr 2017 rund 8,3 Mio. Euro (2016: 8,7 Mio. mit Geriatrie-Neubau).

 

Weitere Kennzahlen:

Auch die Zahl der behandelten Menschen ist auf einem anhaltend hohen Niveau: 2017 wurden knapp 30.000 Patienten stationär behandelt, es gab mehr als 90.000 ambulante Besuche.

Gestiegen ist nochmals die Zahl der Geburten, sie lag 2017 bei 1765 und damit um fast 100 Geburten über dem Wert des Jahres 2016.

Die Zahl der Mitarbeiter im Konzern hat im vergangenen Jahr die Marke von 2000 durchbrochen, darunter waren im Schnitt 152 Auszubildende.

 

Lukaskrankenhaus ist gut aufgestellt

Die Geschäftsführung wertet die Zahlen des Geschäftsjahres 2017 als sehr gutes Ergebnis  - und das trotz erschwerter Rahmenbedingungen. Gerade Kliniken in kommunaler Trägerschaft weisen mehrheitlich und zunehmend Verluste aus.

Überschüsse werden kontinuierlich in Personal und Medizin reinvestiert. Maßgabe ist nach wie vor die Wirtschaftlichkeit nicht als Selbstzweck, sondern als Voraussetzung für Qualität zu nutzen. Die wird dem Lukaskrankenhaus wie der Rheintor Klinik immer wieder auch von externer Seite bestätigt, so unter anderem durch das Focus- und F.A.Z.-Ranking, Zertifizierungen oder Bewertungen durch Patienten und Krankenkassen.

 

Ausblick 2018

Das laufende Jahr 2018 ist bislang ebenfalls von einem Leistungsanstieg (+ 4,3 Prozent) geprägt. Nach wie vor gilt: Auch wenn die Lukaskrankenhaus GmbH auf sich allein gestellt sehr gut aufgestellt ist, sieht die Geschäftsführung in einem Verbund mit den Rhein-Kreis Neuss Kliniken große Chancen.

 

 

Seite weiterempfehlen