übergeordnete Seite Sie sind hier: Startseite Presse und Fotos Presse Aktuell 15.05.2018 - „Dieses Musical ist eine Herzensangelegenheit“

15.05.2018 - „Dieses Musical ist eine Herzensangelegenheit“

Interview mit Karima Rösgen, deren erste Regiearbeit in die Alte Post kommt

Das Musical „Billboard“ (englisch für „Plakattafel“ und Titel eines Fachmagazins für Musik und Entertainment in den USA) kommt am Freitag, 25. Mai 2018, in die Alte Post, Neustraße 28, Neuss. Die Reise führt in die schillernde New Yorker Werbebranche der 1960er Jahre. Dieses erste eigene Stück ist zugleich die erste Regiearbeit der Sängerin und Lehrerin Karima Rösgen. Ein Interview:

Frau Rösgen, wie kommt das Musical beim Publikum an?
Unsere ersten Vorstellungen im Theater am Schlachthof waren ausverkauft, die Leute haben uns gefeiert und sind toll mitgegangen. Über diesen Erfolg freut sich die ganze Truppe natürlich riesig!

Wird bei den Terminen in der Alten Post etwas anders sein?
Ja, wir haben noch ein zusätzliches Duett für das Liebespaar geschrieben, das hat in der Alten Post Premiere. Außerdem waren wir im Tonstudio und können die Lieder dem Publikum nun auch endlich auf CD anbieten. Ansonsten wird die Bühnensituation für uns etwas anders sein, damit kommen wir gut zurecht.
 
Sie sind Autorin des Stücks, Darstellerin, haben alle Lieder getextet und führen Regie...
…und das geht ganz wunderbar zusammen. Das Ensemble besteht ausschließlich aus meinem Freundeskreis aus den Reihen der Gruppe „Looters e.V.“ und es war gar nicht schwer, gemeinsam etwas zu gestalten und auf die Bühne zu bringen. Vor zwei Jahren habe ich die Idee zu einem eigenen Musical geäußert und direkt große Unterstützung erfahren. Wir haben zusammen riesigen Spaß! Alle bringen vollen Einsatz, viel Idealismus und zusätzlich hilfreiche Kenntnisse aus den beruflichen Fachgebieten mit. Von Schauspiel über Grafik bis Werbung sind alle Sparten vertreten…

Was reizt Sie am Thema  60er Jahre?
Die Werbung war zu der Zeit glamourös, die Musik großartig, die Verteilung der Geschlechterrollen  noch eklatant anders. In die Zeit zu wechseln, als unsere Eltern noch Kinder waren, finde ich einfach hochspannend.

Sie selbst entdeckten als Kind Ihre Liebe zur Musik...
Seit meinem 13. Lebensjahr nehme ich Gesangsunterricht. Über eine studienvorbereitende Ausbildung an der Neusser Musikschule bin ich quasi ins Musicalwochen-Casting geschubst worden und durfte direkt beim „Mann von La Mancha“ mitmachen; danach in vielen weiteren Produktionen. Die umfassende Ausbildung in Schauspiel, Choreographie und Gesang habe ich sehr genossen und dabei viele Freunde gefunden. Ich bin den Einrichtungen für die immer noch andauernde Unterstützung bis heute sehr dankbar.

Wie geben Sie Ihre eigene Begeisterung weiter?
Auf der Bühne, in der Ensemblearbeit – und in meinem Berufsleben: Als Lehrerin für Musik und Künstlerische Gestaltung an der Leonardo da Vinci Gesamtschule in Hückelhoven kann ich Kinder an kreative Ausdrucksmöglichkeiten heranführen. Lehrerin zu werden war nach der Schule übrigens mein Plan B – und ich bin heute sehr froh, dass ich diesen Weg gegangen bin.

Zu Ihrem Gesang: Sie sind sehr vielseitig, eigentlich in der Klassik zu Hause, landeten aber auch mit „Hier und Jetzt“ einen Hit…
Ja, ich liebe Musik und kann jedem Genre etwas abgewinnen. Mit dem gerade genannten Schlager hatte ich richtig Erfolg, konnte sogar ein eigenes Album herausbringen. Am höchsten schlägt mein Herz derzeit allerdings für das Musical. Billboard ist meine erste Regiearbeit, aber es wird sicher nicht meine letzte sein!
Info: Billboard – Aufführungen am 25. und 30. Mai 2018 sowie am 1., 2. und 3. Juni 2018 im Kulturforum Alte Post, Neustraße 28, Neuss. Karten und Infos unter www.altepost.de und www.billboard.thelooters.de

Seite weiterempfehlen