übergeordnete Seite Sie sind hier: Startseite Shakespeare Festival
Shakespeare Festival
Die Q Brothers zeigen eine Hip-Hop-Interpretation der „Zwei Herren aus Verona“. Foto: Q Brothers / Pete Guither, Illinois Shakespeare Festival

Shakespeare Festival

Halbzeit beim Shakespeare Festival - auch in der zweiten Hälfte des Festivals geht es vornehmlich turbulent zu.
Die Q Brothers zeigen eine Hip-Hop-Interpretation der „Zwei Herren aus Verona“. Foto: Q Brothers / Pete Guither, Illinois Shakespeare Festival

Mit den ebenso umwerfenden wie intriganten Queen's hat Bea von Malchus in der vergangenen Woche das Globe bis in die Grundfesten erschüttert. Und gleich am nächsten Tag gelang den englischen HandleBards ein weiterer Hit – als sie die fast restlos gefüllten Reihen mit ihrer virtuosen, unsagbar komischen und artistischen Twelfth Night zu Standing Ovations begeisterten. Auch in der zweiten Hälfte des Festivals geht es vornehmlich turbulent zu: Romeo y Julieta verlieben sich auf Spanisch, die widerspenstige Katharina wird in polnischer Sprache gezähmt – und Patrick Spottiswoode präsentiert sich erneut mit seiner schon legendären Lecture, die er aufgrund der großen Nachfrage zweimal gibt: Daher sind in diesem Jahr auch für dieses unnachahmliche Solo bislang noch einige Karten zu haben.
Zum Schluss des Festivals dann noch ein Highlight: Die Q Brothers aus Chicago, zwei Rapper, die mit Witz, Humor & Intelligenz zeigen, wie modern Shakespeare ist. Sie arbeiten eng mit dem Chicago Shakespeare Theater zusammen, die in Sachen ihres Namenspatrons in den USA eine besonders wichtige Rolle spielen. Von Donnerstag bis Samstag, 5. bis 7. Juli 2018, zeigen die beiden HipHopper die „Zwei Herren aus Verona“ aus ihrem eigenen Blickwinkel. GQ und JQ haben die frühe Komödie in neue Verse gebracht und die Handlung in ein College verlegt, wo Proteus und Valentine zwei Footballstars sind, die mancherlei über Liebe, Freundschaft und Loyalität zu lernen haben. Und das mit einer Kraft des rhythmischen Wortes, die dem Publikum die Sprache verschlägt. Über zwanzig Rollen spielen die beiden in diesem wilden 75-Minuten-Ritt, unterstützt nur von DJ Jackson Doran, der die Originalmusik live abmixt. Karten gibt es über die Ticket-Hotline 02131/52699999, weitere Informationen sind im Internet unter www.shakespeare-festival.de erhältlich.

Seite weiterempfehlen