© _vallav_ - Fotolia.com

Stadt vergibt Heimatpreis

Vorschläge können ab sofort eingereicht werden

Die Stadt Neuss ist seit vielen Jahren in der Heimatpflege aktiv. Sie unterstützt und fördert dabei zahlreiche Initiativen und Vereine. Jetzt wird die Stadt Neuss nach Beschluss des Stadtrates dazu erstmals einen „Heimatpreis“ vergeben. Mit dem Preis soll lokales Engagement belohnt werden, das zur Schaffung, Stärkung oder Erhalt des Heimatgedankens auf lokaler oder gesamtstädtischer Ebene beiträgt. Hierbei sind sowohl einzelne Projekte als auch langjähriges, kontinuierliches Engagement preiswürdig.

Auch das Land Nordrhein-Westfalen hat die Heimatpflege zu einem Tätigkeitsschwerpunkt gemacht. Mit dem Förderprogramm „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ soll Heimat gestaltet und sollen Traditionen bewahrt und weiter entwickelt werden. Bestandteil des Förderprogrammes ist auch die Förderung von Heimatpreisen. So wird der Neusser Heimatpreis mit 5.000 Euro gefördert. Der Rat der Stadt Neuss hat dieses Preisgeld auf Vorschlag der Verwaltung um 50 Prozent aufgestockt. Insgesamt sollen drei Preise vergeben werden, ein erster Preis über 3.750 Euro und zwei zweite Preise über jeweils 1.875 Euro.

Bürgermeister Reiner Breuer fordert die Neusserinnen und Neusser auf, Vorschläge für den Heimatpreis der Stadt Neuss einzureichen. Vorgeschlagen werden können sowohl Einzelpersonen als auch Vereine. Weitere Einzelheiten zu den Ausschreibungskriterien stehen online zur Verfügung. Einsendeschluss für die Vorschläge ist Freitag, 13. September 2019. Diese sind an die Stadt Neuss, Bürgermeisteramt, „Heimatpreis“, Markt 2, 41460 Neuss, zu schicken. Die Begründung sollte das preiswürdige Projekt beziehungsweise das Engagement darstellen und seine Entstehung, Umsetzung und Wirkung beschreiben.

>> Zu den Ausschreibungskriterien