übergeordnete Seite Sie sind hier: Startseite Baumaßnahme Bismarckstraße
Baumaßnahme Bismarckstraße
© beermedia.de - Fotolia.com

Baumaßnahme Bismarckstraße

Zum Start der umfangreichen Kanal- und Straßenbaumaßahmen auf der Bismarckstraße wird der Bereich für den Durchgangsverkehr gesperrt.
© beermedia.de - Fotolia.com

Die InfraStruktur Neuss AöR (ISN) beginnt in der kommenden Woche mit umfangreichen Kanal- und Straßenbauarbeiten auf der Bismarckstraße und Stauffenbergstraße, von der Rheydter Straße bis zum Platzbereich Viktoriastraße. Die Einrichtung der Baustelle erfolgt ab Montag, 28. August 2017. Mit Beginn der Arbeiten wird voraussichtlich ab Freitag, 1. September 2017, der Durchgangsverkehr ab Rheydter Straße in das Wohnquartier gesperrt. Es werden vier Teilbauabschnitte gewählt, die eine Erreichbarkeit und Zufahrt zu den Grundstücken zulassen.

Im ersten Abschnitt zwischen Rheydter Straße und Einmündungsbereich Stauffenbergstraße wird der Fahrbahnbereich gesperrt. Hier werden die teilweise über 80 Jahre alten Schmutz- und Regenwasserkanäle durch größere Rohrdimensionen ersetzt, eine entsprechende Umleitung wird ausgeschildert. Nach der Verlegung der neuen Kanäle und den jeweiligen Hausanschlussarbeiten wird die Fahrbahn provisorisch geschlossen und dann für den Anliegerverkehr wieder freigegeben. Diese Vorgehensweise wird bis zur Viktoriastraße weitergeführt. Parallel werden im Auftrag der Stadtwerke Neuss Energie und Wasser GmbH auf der Stauffenbergstraße notwendige neue Leitungen der Gas- und Wasserversorgung verlegt.

Im Anschluss an die Tiefbauarbeiten werden in den jeweiligen Abschnitten sowohl die Straßen, als auch die Gehwege und Zufahrten erneuert und die Parkbereiche teilweise neu geordnet. Für die Baumaßnahme wurde mit der Abfall- und Wertstofflogistik Neuss GmbH (AWL) ein Abfallkonzept erstellt. In den Bereichen, wo gerade die notwendigen Tiefbauarbeiten durchgeführt werden müssen, sollen hierbei die zu entleerenden Müllgefäße zum Teil zu Sammelstellen gebracht werden.

Im Einmündungsbereich Viktoriastraße/Bismarckstraße wird ein Container für die Bauleitung der ISN aufgestellt. Der Bauleiter wird hier einmal wöchentlich als Ansprechpartner  auch für Anwohneranfragen zur Verfügung stehen. Der erste Bauabschnitt dauert voraussichtlich zehn Monate. Die gesamte Baumaßname soll Ende Juni 2019 abgeschlossen sein.

Seite weiterempfehlen