Volkshochschule

Ferienangebot der VHS: Fotografie, Theaterprojekt, VR-Workshop, Spiele programmieren, Sprachkurse

Auch die Volkshochschule Neuss bietet in den Sommerferien ein abwechslungsreiches Programm für Kinder und Jugendliche an. Im Rahmen der Präsentation des Neusser Ferienspaßes wurden jetzt auch die Kurse und Workshops der VHS vorgestellt. Neben Angeboten zur Fotografie, einem Theaterprojekt und einem VR-Workshop können auch Computerspiele programmiert werden. Spanisch- und Chinesisch-Sprachkurse sowie Bogenschießen runden das Angebot ab.

Ein besonderes Projekt findet außerdem unter dem Namen „Neuss wählen!“ statt: Am 6. Juli 2020 startet ein viertägiger Workshop für Jugendliche und junge Erwachsene. Produziert wird ein Videoclip, der andere junge Menschen - insbesondere Erstwählerinnen und Erstwähler - motivieren soll, an der Kommunalwahl im September teilzunehmen. Gedreht wird im Romaneum, im Ratssaal der Stadt Neuss und an weiteren Orten in der Neusser Innenstadt. Das Projekt findet montags bis donnerstags, 6. bis 9. Juli 2020, jeweils von 11 bis 18 Uhr statt. Die Teilnahme ist entgeltfrei, mittags gibt es zudem ein kostenloses Essen.

Weiterführende Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen sowie zur Anmeldung sind auf der Homepage der Volkshochschule unter www.vhs-neuss.de oder telefonisch unter 02131/904157 erhältlich. Projektpartner sind unter anderem die Interkulturellen Projekthelden e.V., das Jugendzentrum InKult und das Jugendzentrum der Reformationskirche Frankenstraße.

Das Programm im Überblick:

Bogenschießen: 9. Juli 2020, 9.45 Uhr bis 17 Uhr

Mit kontrollierter Tiefenatmung, Mut, Stolz, Selbstbewusstsein, Selbstwertgefühl und Selbstdisziplin den Körper vom Scheitel bis zur Sohle unter Kontrolle bringen. Um den Pfeil in das Ziel zu bringen, wird der Augenblick des Lösens "intuitiv" erfahren. Die Teilnehmenden lernen nebenher "vereinstauglich" zu schießen. In den vergangenen Jahren fanden immer mehr Menschen Zugang zu dieser Sportart. Das Konzept der Unterweisung wurde mit heilpädagogischer Beratung entwickelt - Jugendliche lernen so den verantwortungsvollen Umgang mit Pfeil und Bogen. Geübt wird mit leicht zu ziehenden Recurve-Bögen, das komplette Übungsgerät wird gestellt. Die Teilnahme ist entgeltfrei, es fallen 15 Euro Materialkosten an.

Spanisch: 10. bis 11. August 2020, 16 Uhr bis 17.30 Uhr

Kurz vor dem Start des nächsten Schuljahres können in dem zweitägigen Sprachkurs bei einer Muttersprachlerin die Spanischkenntnisse noch einmal aufgefrischt werden. Die Teilnahme ist kostenlos.

VR-Workshop: 20. bis 24. Juli 2020, 10 Uhr bis 15.15 Uhr

Im Workshop „Dein virtuelles Römerlager“ wird ein Römerlager für eine Virtual-Reality-Anwendung nachgebaut. Vor rund 2000 Jahren waren Roms Soldaten auch in Neuss stationiert. Der Rhein bildete die Grenze des Römerreiches, der sogenannte nieder-germanische Limes. Hier entstand das bedeutende Militärlager. Im Clemens-Sels-Museum, wo historische Objekte und 3-D-Modelle ausgestellt sind, beginnt der kostenlose Workshop. Anschließend werden im Romaneum die Objekte mittels Computern in die VR übertragen. Vorkenntnisse sind für die Teilnahme nicht erforderlich.

Chinesisch-Online: 6 Termine ab 14. Juli 2020, 10 Uhr bis 11.30 Uhr

An sechs Terminen wird online - per Konferenz und Chat - ein spielerischer Einstieg in die chinesische Sprache mit ihrem fremden Klang, faszinierenden Zeichen und gemalten Wörtern geboten. Zusammen mit elementaren Sätzen und Schriftzeichen werden die ersten Grundlagen der Kommunikation, wie die Begrüßung, Fragen nach dem Befinden und die persönliche Vorstellung vermittelt. Das spielerische und kindgerechte Lernen steht dabei im Vordergrund. Erforderlich sind eine stabile Internetverbindung und ein Computer mit Kamera und Mikrofon, auch Kopfhörer werden empfohlen. Der Kurs kostet 45 Euro.

Spiele programmieren: 29. Juni bis 3. Juli 2020 und 6. Juli bis 10. Juli 2020, 10 Uhr bis 13.15 Uhr

Wie entstehen Computerspiele? Wie denkt ein Computer und wie bringe ich ihn dazu, das zu tun was ich will? Die kostenlosen Kurse steigen ein in die faszinierende Welt der Programmierung. In einfachen Schritten wird erlernt, wie mit der Programmiersprache Python ein kleines Spiel selbst geschrieben und programmiert werden kann und das „Codes schreiben“ kein Hexenwerk ist. Mitzubringen ist ein USB-Stick, um das fertige Spiel mit nach Hause nehmen zu können.

Kultur macht stark! Straßen – Theater, Tanz und Musik: Ab 29. Juni 2020, 10 Termine, 10 Uhr bis 16 Uhr

Die Menschheit wurde von einem gefährlichen Virus überrascht. Viele - vor allem ältere Menschen - sind gestorben. Für die Übriggebliebenen, vorwiegend Kinder und Jugendliche, ist es völlig normal geworden, Abstand zu halten. Begegnungen finden nur mit Maske oder Schutzvisor statt, Berührung ist unerwünscht und riskant. Kinder, die durch das Virus ihre Eltern verloren haben, schließen sich zusammen. Frei nach dem Roman "Die Rote Zora" von Kurt Kläber wird die Geschichte von Straßenkindern und Straßenbanden nacherzählt.

Mit witzigen Dialogen und atemberaubenden Dance-Battles wird das ernste Thema von heimatlosen Kindern auf die Bühne gebracht Als Teil der Bande kann bei der Erarbeitung eines bunten Theaterstücks das schauspielerische Talent, die Leidenschaft zum Tanz oder die künstlerische und handwerkliche Begabung beim Kulissenbau ausgelebt werden.

Geprobt wird täglich, die Aufführung findet am 10. Juli 2020 um 18 Uhr im Off Theater statt.

Kreative Fotografie - Ich zeig dir meine Welt: 20. bis 21. Juli 2020 und 27. bis 28. Juli 2020, 12.30 Uhr bis 15 Uhr

Wer Interesse an kreativer Fotografie hat, sich gerne mit anderen austauscht und dabei zeigen möchte, was einen - gerade in Zeiten von Corona – persönlich bewegt, der ist hier genau richtig!

In der Gruppe wird durch eine erfahrene Foto-Künstlerin vermittelt, wie fotografische Ideen umgesetzt werden können. Eine kleine Exkursion, eine begleitete Foto-Rallye sowie gemeinsame Gespräche ergänzen den Kurs. Mitzubringen ist eine digitale Kamera oder ein Smartphone, deren Foto-Funktionen bekannt sein sollten.