Gastronomie

Der Betrieb von Restaurants, Gaststätten, Kneipen, Imbissen, (Eis-)Cafés, öffentlich zugänglichen Mensen und Kantinen sowie anderen Einrichtungen der Speisegastronomie ist seit dem 11. Mai für den Innen- sowie Außenbereich unter besonderen Auflagen wieder zulässig.

Für den Betrieb gelten strenge Hygiene- und Infektionsschutzstandards. So besteht u.a. eine Sitzpflicht in den Lokalen, Stehtische sind nicht erlaubt. Die Kontaktdaten und die Verweildauer sind zum Zwecke der Nachverfolgung im Falle des Auftretens von Infektionen zu dokumentieren. Die Vorgaben zu den Hygiene- und Infektionsschutzstandards wurden landesweit einheitlich als Anlage zur CoronaSchVO veröffentlicht; Sie können sie hier nachlesen.

Die Stadt Neuss unterstützt die Gastronomen durch zahlreiche Maßnahmen. Informationen zum Verzicht auf die sogenannte „Terrassengebühr“ und möglichen Anpassungen der maximalen Öffnungszeiten erhalten Sie hier.

Das Amt für Wirtschaftsförderung hat ein Merkblatt mit allen Einzelheiten für die Gastronomie vorbereitet, welches Sie hier zum Download finden.

"Die allgemeinen Empfehlungen in diesen Merkblättern sind mit dem Ordnungsamt der Stadt Neuss abgestimmt. Das Ordnungsamt trifft jedoch konkrete Entscheidungen stets unter Berücksichtigung sämtlicher Umstände des Einzelfalls."


Seit dem 27. April gilt in NRW für Beschäftigte und Kunden in bestimmten Lebensbereichen eine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. So ist auch bei der Abholung von Speisen in gastronomischen Einrichtungen eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.


Beherbergungsbetriebe

Übernachtungen zu touristischen Zwecken in Hotels, Pensionen Jugendherbergen und ähnlichen Beherbergungsbetrieben sind ab dem 18. Mai 2020 wieder erlaubt. Dies gilt allerdings nur für Personen mit einem Wohnsitz innerhalb der Europäischen Union, Islands, Liechtensteins, Norwegens, der Schweiz oder des Vereinigten Königreichs von Groß-britannien und Nordirland. Diesen Personen ist ebenfalls die Nutzung von Ferienwohnungen, Ferienhäusern und Campingplätzen gestattet.
In beiden Fällen sind die Hygiene- und Infektionsschutzstandards für Beherbergungsbetriebe und für Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Campingplätze zu beachten.
Reisebusreisen sind bis auf weiteres untersagt.

Downloads