© Robert Kneschke - Fotolia

App „Gut versorgt in…“ jetzt auch für Neuss

Die Stadt unterstützt das Angebot | Senioren-App dient als zusätzliches Informationsmedium

Die App „Gut versorgt in…“ gibt es jetzt auch für Neuss. Die Stadt unterstützt dieses Angebot. Die App hilft Seniorinnen und Senioren sowie Menschen mit Behinderung sich schnell und einfach informieren zu können. Sie dient als zusätzliches Informationsmedium.

Tipps für den Alltag & Freizeit, Gesundheit und Pflege

Insbesondere die aktuelle Situation zeigt, wie wichtig tagesaktuelle Informationen sind. Unabhängig davon hält die App vor allem nützliche Tipps für den Alltag und Informationen zu den Themen Freizeit, Sport, Gesundheit, Pflege und Beratung bereit. Darüber hinaus erhalten die Nutzerinnen und Nutzer wertvolle Tipps zu kulturellen Angeboten und Bildungsmöglichkeiten in Verbindung mit einem ausführlichen lokalen Adressverzeichnis.

Separater Informationsbereich zu Corona

Mit der Anruf- und Routenfunktion können sie einfach und bequem den richtigen Ansprechpartner finden. Adressen von verschiedenen Dienstleistern, Apotheken, Arztpraxen oder Notrufnummern sind mit der App leicht abrufbar. Ebenso können Informationen zur Barrierefreiheit und den Öffnungszeiten eingesehen werden. Die Betreiber der App gestalten die Nutzung zunehmend barrierefrei; so sind die Texte teilweise auch zum Anhören verfügbar. Den aktuellen Bedürfnissen angepasst, ist der Informationsbereichen um das Thema Corona ergänzt worden. Dort finden sich neben allgemeinen auch regionale Informationen.

Viele Nutzerinnen und Nutzer in anderen Städten

Die App „Gut vesorgt in…“ ist für IOS und Android geeignet und kann kostenlos heruntergeladen werden. Nach dem Download sucht man in der App seine jeweilige Stadt, wie zum Beispiel Neuss, aus. Sie ist frei von Werbung. In Städten wie Höxter, Velbert, Lübeck, Remscheid und Düsseldorf gewann die App bereits viele neue Nutzerinnen und Nutzer.