übergeordnete Seite Sie sind hier: Startseite Archiv 2017 September Anni Brandt-Elsweier verstorben
Anni Brandt-Elsweier verstorben

Anni Brandt-Elsweier verstorben

Ehemalige Stadtverordnete, Kulturausschussvorsitzende, Stellvertretende Bürgermeisterin und Bundestagsabgeordnete verstarb am 1. September 2017

Am 1. September 2017 verstarb Anni Brandt-Elsweier. Die 1932 in Duisburg geborene Juristin war von 1969 bis 1999 Mitglied des Rates der Stadt Neuss, von 1984 bis 1993 Stellvertretende Bürgermeisterin und von 1994 bis 1999 Vorsitzende des Kulturausschusses. Von 1990 bis 2002 gehörte sie dem Deutschen Bundestag an, 1990 wurde ihr das Bundesverdienstkreuz erster Klasse verliehen.

"Die Stadt Neuss verliert mit Anni Brandt-Elsweier eine Bundes- und Kommunalpolitikerin, die sich mit unermüdlichem Einsatz, Freude und herausragender Sachkompetenz der Entwicklung unserer Stadt gewidmet hat. Vielfältige sozial- und kulturpolitische Angelegenheiten sind auf Grund ihrer Impulse angestoßen und umgesetzt worden. Darüber hinaus hat sie sich als Stellvertretende Bürgermeisterin uneigennützig und bürgernah in den Dienst ihrer Heimatstadt gestellt. Parteiübergreifend war ihre ebenso kompetente wie besonnene Urteilsfähigkeit anerkannt. Ihr herausragendes Engagement für Heimat, Kultur und die Anliegen der Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt verdient höchste Wertschätzung. Rat und Verwaltung der Stadt Neuss nehmen in aufrichtiger Anteilnahme Abschied von einer Persönlichkeit, die sich in vielfältiger Weise um Neuss verdient gemacht hat", so Bürgermeister Reiner Breuer.

Seite weiterempfehlen