übergeordnete Seite Sie sind hier: Startseite Archiv 2018 April Interkulturelles Buch
Interkulturelles Buch

Interkulturelles Buch

12 junge Menschen mit acht verschiedenen Nationalitäten im Alter von 10 bis 21 Jahren erzählen persönliche Geschichten aus ihrem Leben in Neuss.

In Kooperation mit dem Verein „Interkulturelle Projekthelden e. V.“ (Umut Ali Öksüz, Claudia Ehrentraut), der Stadtbibliothek Neuss (Natali Ochmann) und dem Förderverein der Stadtbibliothek Neuss e.V. (Mechtild Swertz) haben Jugendliche mit Migrationsbiographie in einer Reihe von Workshops zu der Entstehung eines interkulturellen Buches beigetragen.
In dem Buch "Verschieden - aber eins: Jugendliche erzählen über ihr Leben zwischen zwei Welten" mit eine Vorwort von Frau Dr. Christiane Zangs (Beigeordnete für Schule, Kultur und Bildung), erzählen 12 junge Menschen im Alter von 10 bis 21 Jahren mit acht verschiedenen Nationalitäten von ihrem Leben in Neuss. Die persönlichen Geschichten handeln dabei vom Verlassen der Heimat bis hin zum Finden einer neuen, vom Aufwachsen in Deutschland, von ihrem Ringen um (Mutter-)Sprache, von Ablehnung, Freundschaft und Ankommen. Die Texte wurden zudem in die jeweilige Herkunftssprache und auch auf Englisch übersetzt. Des weiteren haben die Jugendlichen eigene kalligraphische Illustrationen entworfen und ein Foto von ihrem Lieblingsplatz in Neuss hinzugefügt.
Gefördert wurde dieses besondere Projekt unter anderem durch die Hauptsponsoren des "Kulturamtes der Stadt Neuss" und der Kinderstiftung "Lesen bildet". Das mehrsprachige Buch ist jetzt im Uta Helmbold-Rollik-Verlag (UHR-Verlag) erschienen und ist ab sofort im Buchhandel für 10 Euro erhältlich. DVerkaufserlöse fließen anschließend zu 100 Prozent wieder zurück in weitere Projekte für Kinder und Jugendliche.

Seite weiterempfehlen