übergeordnete Seite Sie sind hier: Startseite Archiv 2018 Februar Zeughauskonzerte
Zeughauskonzerte
Novus String Quartet, Foto: Jin-ho Park

Zeughauskonzerte

Zehn Jahre nach seiner Gründung spielt das koreanische Novus String Quartett ganz eindeutig in der internationalen Spitzenklasse.
Novus String Quartet, Foto: Jin-ho Park

Die vier jungen Musiker, die unter anderem beim Münchner ARD-Wettbewerb 2012 aufs Treppchen kamen und zwei Jahre später den Salzburger Mozart-Wettbewerb für sich entschieden, können inzwischen auf eine Vita verweisen, in der eine Vielzahl renommiertester Veranstaltungsorte verzeichnet ist – darunter die Londoner Wigmore Hall, das Wiener Konzerthaus und die Kölner Philharmonie.
Am Mittwoch, den 21. Februar 2018, 20 Uhr, kommt das Ensemble erstmals ins Neusser Zeughaus, Markt 42-44, um sich mit einem Programm vorzustellen, das von höchstem Selbstbewusstsein spricht und einen unvergesslichen Kammermusikabend verheißt: Nur durch die obligatorische Pause voneinander getrennt, werden die vier jungen Leute zunächst das Streichquartett Es-dur op. 127 von Ludwig van Beethoven und dann das Streichquartett Nr. 1 d-moll op. 7 von Arnold Schönberg aufführen – eine faszinierende Gegenüberstellung, die zwei „Neutöner“ im direkten Neben- und Miteinander zeigt.
Hier wie dort waren sich die Fachleute einig: Sowohl Beethoven als auch Schönberg hatten den Boden der Tradition und die Regionen des Erträglichen verlassen. Dem einen mochte man vielleicht seine Ertaubung zu Gute halten, dem anderen aber rückte man lautstark zu Leibe: Als das Rosé-Quartett im Februar 1905 das Opus 7 des ohnehin schon auffällig gewordenen Bankangestellten Schönberg spielte, wurde gezischt und gepfiffen, ein Teil der Zuhörerschaft verließ den Saal – und heute hören wir gebannt die vielfach verschlungenen, emotional hoch gespannten Linien als Seismogramme von ähnlicher Intensität, wie sie Beethoven auf seine Weise achtzig Jahre früher formuliert hatte. Ein ideales Betätigungsfeld für die vier Musiker des Novus Quartetts und ein unvergessliches Erlebnis für die Besucher des aktuellen Zeughauskonzertes.
 In Neuss ist das Novus String Quartet erstmals in der neuen Besetzung mit dem Bratscher Kyuhyun Kim zu hören. Seungwon Lee, ihr bisheriger Bratscher, hat soeben in das Dirigierfach gewechselt, dem er sich nun voll und ganz widmen möchte.
Vor Beginn des Konzerts gibt Dr. Matthias Corvin um 19.15 Uhr eine Einführung. Einzelkarten können an den bekannten Vorverkaufsstellen, über die Karten-Hotline unter 02131-52699999 oder über das Internet unter www.zeughauskonzerte.de bestellt werden (zuzüglich Servicekosten).

Seite weiterempfehlen