Weltraumfeeling in der Alten Post mit "Orbital Explorer"

Weltraumfeeling in der Alten Post mit "Orbital Explorer"

Über eine Lichtsteuerung kann die Besucheraktivität das Aufleuchten einzelner Kunst-Galaxien beeinflussen.

Um Weltraumfeeling zu erzeugen, ist für die neue Ausstellung "Orbital Explorer" im Kulturforum Alte Post das gesamte Foyer verdunkelt worden. Einzelne Exponate werden nur erleuchtet, wenn sich der Besucher im Raum bewegt. Die Ausstellung der Künstlergruppe Spartnic - Weightless Artists Association wird am Sonntag, 22. Mai 2016, 11.30 Uhr, eröffnet und von Künstler Kay Kaul und Klaus Richter, stellvertretender Leiter der Alten Post, kuratiert. „Wir hatten schon viele außergewöhnliche Ausstellungen und diese gehört sicherlich dazu“, so Richter. „Und sie zeigt, dass verschiedene Künstler zusammenarbeiten können, um eine Idee zu verwirklichen.“ Neben Kay Kaul und Melanie Richter, federführende Künstler der Ausstellung, sind Max Grüter, Birgit Jensen, Kay Kaul sowie Martin Kleppe, Mihoko Ogaki, Ekkehart Panek und Markus Vater vertreten. Sie nehmen mit ihren Werken Bezug zur Raumfahrt und betrachten die Erde und den Weltraum aus der Umlaufbahn, dem Orbit.

Orbital Explorer Die Arbeiten in dem dunklen Raum sind in einem Parcours angeordnet, wobei die einzelnen Stationen punktuell beleuchtet und wie Sterne oder Galaxien im Raum verteilt sind. Thematisiert werden Wahrnehmung, Veränderung und die Entwicklung des Lebens. „Die Ausstellung soll den Blick auf das Wesentliche schärfen: Nase hoch vom Handy weg und in die Welt, ins Weltall blicken und die wichtigen Dinge des Lebens erkennen“, so Kay Kaul. „Mit dem verdunkelten Raum sensibilisieren wir zugleich die Wahrnehmung.“ Über eine intelligente Lichtsteuerung kann die Besucheraktivität das Aufleuchten einzelner Kunst-Galaxien beeinflussen. Der Weg des Besuchers durch den Raum soll einer Entdeckungsreise im All gleichen, die er selbst steuert.


Orbital Explorer 2Auf der kostenlosen Finissage von „Orbital Explorer“ am Samstag, 9. Juli 2016, 19 Uhr, wird mit Space Cocktails angestoßen. Passend zum Thema Weltraum zeigt die Alte Post bei einer Space Night am Donnerstag, 16. Juni 2016, 19 Uhr, kostenlos Science-Fiction-Movies. Für das Theaterprojekt „Keine Angst, die Welt geht nicht unter“ (Premiere am Samstag, 18. Juni 2016) kooperiert die Alte Post mit der Künstlergruppe Spartnic (Bühnenbild Kay Kaul) und der Privaten Modeschule Düsseldorf (Kostüme).