Special Olympics eröffnet
Special Olympics eröffnet

Special Olympics eröffnet

Die große Eröffnungsfeier in der Neusser Eissporthalle läutet die Landesspiele 2017 ein.

Special Olympics eröffnet

Die zweiten Landesspiele von Special Olympics Nordrhein-Westfalen haben begonnen: Mehr als 2.300 Teilnehmer und Gäste haben bei einer feierlichen und emotionalen Eröffnungsfeier in der Eissporthalle in Neuss den Auftakt der Landesspiele gefeiert. Die Spiele wurden durch Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt in Nordrhein-Westfalen eröffnet. Die Gesichter der Spiele Katrin Scheffel, Timo Karmasch und Friedhelm Funkel entzündeten die Special Olympics-Flamme.
 
Die Eröffnungsfeier begann mit dem Lied „What a feeling“, gesungen von Frauenpower, einem Chor mit 140 Sängerinnen aus Willich. Im Anschluss zeigte die Rhönrad-Abteilung der TG Neuss eine stimmungsvolle Darbietung auf der Showfläche. Moderator Marc Pesch begrüßte die Athletinnen und Athleten sowie die anwesenden Gäste gemeinsam mit Reiner Breuer, Bürgermeister der Stadt Neuss sowie Gerhard Stiens, Vorsitzender von Special Olympics NRW.  Es folgte ein beeindruckender Auftritt von David Schnabel, achtmaliger Weltmeister im Kunstradfahren. Nach dem Lied „Disco Fever“ von Frauenpower begrüßten auch Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe, Andrea Milz sowie SONRW-Athletensprecher Christoph Schmitz die Gäste. „Diese Landesspiele werden der Burner“, versprach Christoph Schmitz. Dann wurde es wieder sportlich: Die Sportakrobaten sowie die Cheerleading-Gruppe der TG Neuss brachten die Zuschauer mit ihren Shows in Stimmung. Anschließend wurden die Athletinnen und Athleten mit dem Lied „Immer wieder Neuss“ des Neusser Sängers ‚MaximNoise‘ musikalisch auf die Landesspiel-Stadt eingestimmt – die gesamte Eishalle sang lautstark mit. Höhepunkt der Eröffnungsfeier war natürlich das olympische Zeremoniell mit Fahne, Hymne, Flamme und Eid. Den offiziellen Athleten-Eid „Ich will gewinnen, doch wenn ich nicht gewinnen kann, so will ich mutig mein Bestes geben!“ sprach Athlet Matthias Steinhoff (Reiten).
 
Bei den Landesspielen 2017 in Neuss werden die zwölf Sportarten Badminton, Basketball, Boccia, Fußball, Golf, Judo, Leichtathletik, Reiten/ Voltigieren, Roller Skating, Schwimmen, Tennis und Tischtennis angeboten. Dazu kommt das Wettbewerbsfreie Angebot, welches von SONRW in Kooperation mit der medicoreha durchgeführt wird und für alle Interessierten frei zugänglich ist. Für die Wettbewerbe können die Special Olympics Athletinnen und Athleten attraktive Sportstätten in der Stadt Neuss nutzen. Die Wettbewerbe im Tischtennis und Roller Skating in der Eissporthalle ausgetragen. Das Veranstaltungszentrum bietet die Ludwig-Wolker-Anlage mit Fußball, Leichtathletik, dem Wettbewerbsfreien Angebot, dem Familienprogramm sowie dem Gesundheitsprogramm Healthy Athletes®. Im Rahmen des Gesundheitsprogrammes werden die vier Programme „Bewegung mit Spaß“, „Fitte Füße“, „Gesunde Lebensweise“ sowie „Strong Minds“ angeboten. In unmittelbarer Nähe zur Ludwig-Wolker-Anlage finden beim TC Grün-Weiss Neuss die Tennis-Wettbewerbe sowie im „Schulzentrum Weberstraße“ die Sportarten Basketball, Badminton (beide Elmar-Frings-Halle), Judo (Humboldt-Gymnasium) sowie Boccia (Maximilian-Kolbe-Schule) statt. Im Neusser Stadtbad werden die Schwimm-Wettbewerbe ausgetragen. In der Wetthalle wird am Dienstagabend (11.7.) eine Athletendisco stattfinden und auf dem Münsterplatz am Mittwochnachmittag (16 Uhr) die Schlussfeier. Die Wettbewerbe im Golf werden auf der Golfanlage Hummelbachaue und im Reiten und Voltigieren auf dem Nixhof ausgetragen. Der Eintritt ist an allen Sportstätten frei.
 
Vor der Eröffnungsfeier hatte Bürgermeister Reiner Breuer zu einem offiziellen Gästeempfang in den Alten Ratssaal geladen. Die Landesspiele von Special Olympics NRW werden neben der Austragungsstadt Neuss von zahlreichen Förderern unterstützt. Unser Dankeschön geht an innogy SE (Top-Sponsor), die Aktion Mensch (Top-Förderer), die Sparkasse Neuss, die Stadtwerke Neuss, die Rheinland Versicherungen (alle Sponsoren), das Sportland NRW, die medicoreha, Neuss Marketing, die Lebenshilfe Neuss, die Golfanlage Hummelbachaue, die Tandem-Stiftung Burkard Zülow, die Gemeinnützigen Werkstätten Neuss, den Nixhof Neuss (alle Förderer), die Haaner Felsenquelle, Valensina, Gaffels Fassbrause, Microtec, Schindler, Yakult (alle Projektsponsoren) sowie die Neuß-Grevenbroicher Zeitung und NE-WS 89.4 (Medienpartner).
 
Alle Informationen zu den Landesspielen finden Sie auf der Homepage und der Facebook-Seite von Special Olympics NRW.