© Woitschützke
© Woitschützke

290 Geschäfte auf der 196. Neusser Kirmes

Das große Neusser Schützenfest und die große Neusser Kirmes gehören traditionell zusammen.

© Woitschützke

Auch die 196. Neusser Kirmes wartet mit zahlreichen Attraktionen auf, vermeidet aber zu einem „Ballermann“-Platz zu werden. Rund 290 Fahrgeschäfte, kulinarische Angebote oder Biergärten sind in diesem Jahr mit neuen und altbekannten Highlights vertreten. Beworben hatten sich etwa 1000 Geschäfte für eine Stellfläche auf dem rund 50.000 Quadratmeter großen Volksfestplatz. Die Attraktionen reihen sich über 3,5 Kilometer auf dem großen Kirmesplatz und der „Rollmopsallee“ auf der Hammer Landstraße aneinander.

Eine der Hauptattraktionen wird sicher die Riesenschaukel „Konga“ der Firma Küchenmeister mit einer Flughöhe von 45 Metern und einer Spitzengeschwindigkeit von 120 Km/h sein. Weiteres Highlight in diesem Jahr ist das thematisierte Laufgeschäft Pirates adventure. Das Geschäft der Firma Michael Schneider präsentiert auf einer Frontlänge von 27 Metern Belustigung mit dem Motto Piraten und Abenteuer. Die Qualität braucht sich bei Pirates adventure dabei nicht hinter Freizeitparks zu verstecken. Spektakulär ist die Fahrt auf dem Predator. Das moderne Rund-Hochfahrgeschäft der Firma Willi Kaiser fährt zuerst die Gondel an zwei Masten nach oben, dann dreht sich die Plattform links herum und die Gondel dreht sich rechts herum und schließlich über Kopf. Die maximale Höhe beträgt dann 16 Meter. Auf der traditionellen, größten Zweistock-Geisterbahn Europas ist familienfreundliches Gruseln garantiert. Die Firma Schütze präsentiert viele „neue Geister“ über zwei Etagen auf bei einer Frontlänge von 30 Metern.

Kirmesplatz.jpgSeit sechs Jahren gehört am Ende der „Rollmopsallee“, am Eingang zum Kirmesplatz, das 50 Meter hohe Riesenrad Jupiter fest zum Bild der Neusser Kirmes. Neu sind erstmals geschlossene Gondeln die mit 35.000 Lichtern strahlen.

Es sind aber auch wieder alte Bekannte unter den 18 „Großfahrgeschäften“ auf dem Neusser Kirmesplatz: ob Sturm´s Kristallpalast - die Familie beschickt seit über 50 Jahre die Neusser Kirmes – oder das Kultkarussell schlechthin in Neuss, Sascha Hanstein´s legendärer Commander. Immer wieder Treffpunkt besonders für junges Publikum. Aber auch Dresen´s Musik-Express, Markmann´s “Krake”, die Flipper und Schlittenfahrt Top-Spin No. 2 von der jungen Schaustellerfamilie Langhoff oder Bonners Break-Dance No. 2. Fehlen dürfen natürlich auch nicht die Scooter: Zwei für die „großen“ Besucherinnen und Besucher und ein Kinderscooter.

Auch für die Kinder gibt es auf der „Familienkirmes“ ein großes und  interessantes Angebot. Darunter sind in diesem Jahr 20 Kinderkarussells. Das Laufgeschäft und Fun-House „Krumm und Schiefbau“ der Firma Hartmann thematisiert auf 23 Metern Länge über mehrere Etagen und mit einem Hindernis-Parcours eine „verrückte“ Baustelle. Nicht fehlen darf die Kinderachterbahn „Willy der Wurm“ über zwei Etagen von Ingo Bauermeister. Überhaupt ist in diesem Jahr das Sortiment der Kinderbelustigung reichhaltig gefüllt: Vom traditionellen Kinderkarussell bis zu Krawczyk´s „Die fantastische Reise 2“ ist alles vorhanden und sollte alle Kinderherzen erfreuen.

Aber auch kulinarisch wird von A wie Alt bis Z wie Zuckerwatte alles geboten. Ob Süßes, Saures, Feines oder Deftiges, 22 Imbisse bieten Leckereien für jeden Geschmack. Neben der traditionellen Bratwurst oder dem Backfisch gibt es auch vegetarische Küche, Langosch, Gemüse, Kartoffeltwister, Crepes  und wieder das Chalet de Chocolat. Neben Alt, Pils und Kölsch in gemütlichen Biergärten dürfen natürlich auch Cocktails oder Wein nicht fehlen. Insgesamt gibt es 35 Ausschankbetriebe verteilt über den gesamten Platz.