Laufen unter Flutlicht für alle
Laufen unter Flutlicht für alle

Laufen unter Flutlicht für alle

An drei Abenden in der Woche ist ab dem 6. November das „Laufen unter Flutlicht“ auf der Ludwig-Wolker-Leichtathletikanlage möglich.

Laufen unter Flutlicht für alle

Nachdem das Angebot der Stadt Neuss im letzten Jahr so gut angenommen worden ist, wird auch in diesem Winter die Saison auf der Ludwig-Wolker-Leichtathletikanlage verlängert. An drei Abenden in der Woche schaltet die Stadtverwaltung ab Dienstag, 6. November 2018, die Flutlichtanlage – je nach Bedarf bis zu acht Fluchtlichtmasten – an. Dann ist ein Training auf der Tartanbahn immer dienstags bis donnerstags von Einbruch der Dunkelheit bis 21 Uhr möglich.

Das kostenlose Angebot „Laufen unter Flutlicht“ ist in der dunklen Jahreszeit eine Alternative für Jogger, denen es in den Parks oder den Neusser Laufstrecken, wie Erftrunde oder Stadtwald, zu dunkel oder einsam ist. Damit wird die Verwaltung der zunehmenden Beliebtheit des Laufsports gerecht und bietet eine weitere Sport- und Bewegungsmöglichkeit, auch außerhalb von Vereinen. Das in 2017 erstmalig umgesetzte Angebot fand regen Zuspruch: In vier Monaten nutzten rund 700 Freizeitsportler das Laufen unter Flutflicht.

Für Freizeitsportler ist das Angebot kostenlos. Für Gruppen, beispielsweise von Vereinen, ist eine vorherige Anmeldung beim Sportamt der Stadt Neuss unter der Telefonnummer 02131/90 5201 nötig. Umkleiden, Duschen und Toiletten stehen auf der Anlage zur Verfügung. Weitere Informationen zum „Laufen unter Flutlicht“ sind hier abrufbar. Die Aktion läuft bis Ende März 2019.