Meinolf Sprink vom Stadtsportverband (l.) und Sportdezernent Matthias Welpmann richten einen Energiespar-Appell an alle Vereine. Foto: NGZ Georg Salzburg (salz)

Energieeinsparung im Sport

Stadt Neuss und Stadtsportverband Neuss appellieren an alle Neusser Sportvereine

Mit dem im Anhang beigefügten Schreiben (Download als PDF) appellieren Stadt Neuss und Stadtsportverband Neuss an alle Neusser Sportvereine und deren Mitglieder, daran mitzuwirken, dass das auch vom Deutschen Olympischen Sportbund und dem Landessportbund NRW formulierte Ziel einer mindestens 20-prozentigen Energieeinsparung im Sportbereich in Neuss erreicht wird. Mit dem vom DOSB erarbeiteten Stufenplan (Download als PDF) mit konkreten Empfehlungen zur Energieeinsparung sowie einem Plakat des Landessportbundes NRW mit Hinweisen zu einfachen Einsparmöglichkeiten (Download als PDF), können die Sportlerinnen und Sportler in den vereinseigenen und städtischen Sportstätten viele Maßnahmen umsetzen.

Die Vereinsvorstände werden darum gebeten, die Informationen an Ihre Trainer, Übungsleiter und Mitglieder weiterzuleiten und diese für den sparsamen Umgang mit den Energieressourcen sowohl in vereinseigenen als auch in den städtischen Sportstätten zu sensibilisieren.

Bitte helfen Sie alle mit, damit ansonsten eventuell unumgängliche weitergehende Einschränkungen im Sport wie z.B. das Abschalten der Warmwasserversorgung, die Reduzierung der Nutzungszeiten oder sogar die Schließung städtischer Sportstätten nicht erforderlich werden.

Siehe auch: https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/neuss-energie-sparen-sportstaetten-100.html

Neuss, 20. September 2022