Heimatpreis

Die Stadt Neuss ist seit vielen Jahren in der Heimatpflege aktiv. Sie unterstützt und fördert dabei zahlreiche Initiativen und Vereine. Mit dem neuen Heimatpreis soll lokales Engagement belohnt werden, das zur Schaffung, Stärkung oder Erhalt des Heimatgedankens auf lokaler oder gesamtstädtischer Ebene beiträgt. Hierbei sind sowohl einzelne Projekte als auch langjähriges, kontinuierliches Engagement preiswürdig.

Auch das Land Nordrhein-Westfalen hat die Heimatpflege zu einem Tätigkeitsschwerpunkt gemacht. Mit dem Förderprogramm „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ soll Heimat gestaltet und sollen Traditionen bewahrt und weiter entwickelt werden. Bestandteil des Förderprogrammes ist auch die Förderung von Heimatpreisen. So wird der Neusser Heimatpreis mit 5.000 Euro gefördert. Der Rat der Stadt Neuss hat dieses Preisgeld auf Vorschlag der Verwaltung um 50 Prozent aufgestockt. Insgesamt sollen drei Preise vergeben werden, ein erster Preis über 3.750 Euro und zwei zweite Preise über jeweils 1.875 Euro.

Bürgermeister Reiner Breuer fordert die Neusserinnen und Neusser auf, Vorschläge für den Heimatpreis der Stadt Neuss einzureichen. Vorgeschlagen werden können sowohl Einzelpersonen als auch Vereine. Einsendeschluss für die Vorschläge ist Freitag, 13. September 2019. Diese sind an die Stadt Neuss, Bürgermeisteramt, „Heimatpreis“, Markt 2, 41460 Neuss, zu schicken. Die Begründung sollte das preiswürdige Projekt beziehungsweise das Engagement darstellen und seine Entstehung, Umsetzung und Wirkung beschreiben.

Vorschläge können von allen Neusserinnern und Neussern sowie Vereinen oder Unternehmen eingereicht werden. Über die Verleihung des Preises an die vorgeschlagenenen Kandidatinnen und Kandidaten entscheidet der Rat der Stadt Neuss. Personen oder Vereine, die den Preis erhalten haben, können nach Ablauf von drei Kalenderjahren erneut für den Heimatpreis vorgeschlagen werden. Dadurch sollen möglichst viele für die Heimat engagierten Personen und Vereine gewürdigt werden. Eine mögliche Wiederverleihung soll Ansporn sein, im Engagement für die Heimat nicht nachzulassen.

Die Verleihung der Preise erfolgt in feierlichem Rahmen durch den Bürgermeister. Der Träger des ersten Preises wird für den Landes-Heimat-Preis gemeldet. Das Preisgeld ist bei Vereinen zur Erfüllung der satzungsgemäßen Zwecke zu verwenden, bei Einzelpersonen ist eine Verwendung entsprechend der Zielsetzung des Förderprogrammes „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen“ anzustreben. Die Verwendung ist durch Vorlage eines einfachen Verwendungsnachweises zu belegen.

Fragen zum Heimatpreis beantwortet das Bürgermeisteramt unter 02131/902027 oder vera.hausotter@stadt.neuss.de.

>> Zu den Vergabekriterien