Gemeinwesenarbeit
© Dmitry Naumov - Fotolia.com

Gemeinwesenarbeit

Einrichtungen für jung und alt
© Dmitry Naumov - Fotolia.com

Die junge Mutter oder der junge Vater möchte sich rund um Erziehungsfragen und gesunde Ernährung für die Familie informieren, ältere Menschen suchen einfach nur jemanden zum Reden oder Angebote zur Gestaltung der Freizeit miteinander: In den Bürgerzentren und Stadtteiltreffs in Neuss ist jeder von jung bis alt willkommen. Gemeinwesenarbeit ist ein offenes Angebot, das alle Generationen und alle Nationalitäten einbezieht.

Die Einrichtungen werden von den Besucherinnen und Besuchern als Anlaufstellen genutzt, um Menschen in ähnlichen Lebenssituationen zu treffen, verschiedene Aktionen gemeinsam wahrzunehmen und um sich als Eltern in Erziehungsfragen gegenseitig zu unterstützen. Dafür werden Frühstückscafés, Beratungsmöglichkeiten und Unterstützung in allen Lebensfragen, Kursangebote und Treffen für kreative Gestaltung bereitgehalten. Die Angebote der Gemeinwesenarbeit variieren von Stadtteil zu Stadtteil je nach Bedarf.

In den Zentren für Gemeinwesenarbeit sind Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter sowie Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen beschäftigt. Sie unterstützen die ehrenamtlichen Kräfte und stehen für die Beratung der Besucherinnen und Besucher zur Verfügung.

Vom Jugendamt gefördert wird die Gemeinwesenarbeit in Derikum, in Erfttal, im Stadtbezirk Rheinparkcenter, auf der südlichen Furth und in Weckhoven.

Angeboten wird die Gemeinwesenarbeit von folgenden Verbänden der Wohlfahrtspflege, an die Sie sich bei Fragen direkt wenden können:

Ihr Ansprechpartner im Jugendamt für die Gemeinwesenarbeit:

Helge Wallmeier
Telefon: 02131-905307

Seite weiterempfehlen