übergeordnete Seite Sie sind hier: Startseite Leben in Neuss Soziales Integrationsportal Integrationskonzept

Das Integrationskonzept der Stadt Neuss

Der Integrationsrat hat in seiner Sitzung am 27. Januar 2009 ohne Gegenstimme das „Integrationskonzept der Stadt Neuss“ verabschiedet. In ihm hat Bürgermeister Herbert Napp die „Integration zur Chefsache“ erklärt und damit den hohen Stellenwert der Integrationsförderung in der Stadt Neuss herausgestellt.

Durch die Einrichtung des neuen Integrationsbüros als „zentrale Koordinierungsstelle in der Stadt Neuss“ wird Integration als ressortübergreifende Aufgabe in der Stadtverwaltung Neuss verankert und entsprechend angesiedelt.

Das Integrationsbüro wird die örtlichen Bedürfnisse im Rahmen von Sozialraumanalysen ermitteln und vor allem die Stadtteile im Rahmen der zukunftsweisenden Integrationsförderung besonders berücksichtigen. Ziel aller Maßnahmen ist, die bestehenden Vernetzungen zu optimieren und weitere Netzwerke passgenau aufzubauen.

Als zukunftsweisende Initiative der Sozialverwaltung und der in der Migrationsarbeit tätigen Wohlfahrtsverbände wurde am 16. Oktober 2006 im Neusser Rathaus das „Erstberatungsbüro für Migrantinnen und Migranten“ eröffnet. Damit war Neuss eine der ersten Städte in Nordrhein-Westfalen, die eine solche Anlaufstelle zentral im Rathaus und Tür an Tür mit der Ausländer- und Einbürgerungsbehörde der Stadt Neuss eingerichtet hat. Bis heute ist das Beratungs- und Informationsangebot kontinuierlich und sukzessive ausgebaut worden.

Es ist täglich von Montag bis Freitag in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr dank der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der CaritasSozialdienste Rhein-Kreis Neuss GmbH, des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirchengemeinden in Neuss, des Internationalen Bund, des Jugendmigrationsdienstes für den Rhein-Kreis Neuss und der Sozialverwaltung der Stadt Neuss besetzt.

Menschen mit Zuwanderungsgeschichte werden hier über die umfangreichen und vielfältigen Angebote der freien Träger unterrichtet. Auf Wunsch werden ihnen individuelle Hilfen und Informationen angeboten, die sich an ihrem persönlichen Bedarf orientieren. Dabei steht vor allem die Vermittlung passgenauer Integrations- und Sprachkurse im Vordergrund.

Inhaltsverzeichnis

  1. Vorwort des Bürgermeisters
  2. Vorwort des Vorsitzenden des Integrationsrates
  3. Einleitung
  4. Leitbild zur Integration
  5. Erfolgsbilanz der bereits vorhandenen Strukturen in Neuss
  6. Integrationspolitische Zwischenbilanz
  7. Übersicht weitere Planungsziele
  8. Handlungsfelder & Erfolgsfaktoren für Integrationspolitik in Neuss
  9. Impressum