Hombroich Musik
Hombroich Musik

Hombroich Musik

Komponieren auf der Insel: Auf der Insel Hombroich hat neben der Bildenden Kunst auch die Musik ihren festen Platz.

Musik spielt von Anfang eine prägende Rolle im Kulturraum Hombroich. Karl-Heinrich Müller hatte eine ausgesprochene Passion für Musik. Seit 1982 werden auf der Insel Hombroich Konzerte veranstaltet.

1986 lud Müller zum ersten „Inselfestival“. Das Programm wechselte zwischen Avantgarde und Klassik. Zu hören waren u.a. Eberhard Blum mit einem Vortrag von Schwitters Ursonate, mittelalterliche Klänge vom Ensemble Sequentia, Ulrik Spiess mit seiner Z-Dor-Platte, sowie Müllers persönliche Freunde Pinkas Zukerman und Svjatoslav Richter.

Das Festival findet bis heute im Zweijahresrhythmus statt und umfasst außer Konzerten neuer und klassischer Musik ein Symposium zu theoretischen Fragen der Musik und auch Ausstellungen zeitgenössischer Kunst und Lesungen.

1987 startete die Konzertreihe „Hombroich Musik“. Von Hombroich ging eine Vielzahl von Impulsen in Richtung Neue Musik aus. Die Liste der ausgeführten Werke, der Kompositionsaufträge und der Uraufführungen ist beträchtlich. 1997 kreierte Christoph Staude die Veranstaltungsreihe „Hombroich: Neue Musik“, eine Werkstatt mit Netzwerkcharakter für junge Komponisten mit Vorträgen, Diskussionen, öffentlichen Proben und Konzerten. Er ist bis heute Kurator dieser Reihe.

Zum engeren Freundeskreis der Stiftung Insel Hombroich zählen die Komponisten Thomas Bruttger, Köln, Georg Kröll, Köln, György Kurtág, Budapest u. Saint André de Cubzac, Helmut Lachenmann, Leonberg, Rolf Riehm, Frankfurt und Hans Zender, Freiburg.

Viele berühmte Interpreten und ausgewiesene Experten für Neue Musik haben im Kulturraum Hombroich gastiert, so u.a. Martha Argerich, das Asasello Quartett, Guy Braunstein, das Ensemble Aventure, das ensemble recherche, das Jerusalem Quartett, Svjatoslav Richter, Tamara Stefanovic und Pinkas Zukerman.

Siehe auch:

Bildende Kunst auf der Insel Hombroich

Stiftung Insel Hombroich

Minkel 2
D-41472 Neuss
Tel.: 02182 - 887-4000
Fax: 02182 - 887-4005
stiftung@inselhombroich.de

Weitere Informationen: