Beratungszuschüsse

Sie haben Interesse an einer Unternehmensberatung? Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten, nicht rückzahlbare Zuschüsse für eine qualifizierte Unternehmensberatung zu beantragen. Die Auswahl eines qualifizierten Beraters treffen Sie dabei selbst.

Die Wirtschaftsförderung ist Anlaufstelle für das Beratungsprogramm Wirtschaft NRW, das Programm „Förderung des unternehmerischen Know-hows“ sowie der Potenzialberatung. Nachfolgend stellen wir Ihnen die Programme vor. Vereinbaren Sie gerne einen Termin, in dem wir Ihnen die Programme im persönlichen Gespräch vorstellen und für Ihr spezielles Anliegen prüfen. Den für Sie passenden Unternehmensberater wählen Sie dann selbst aus und können mit diesem gemeinsam den entsprechenden Antrag bei uns einreichen.

Beratungsprogramm Wirtschaft NRW

Antragsberechtigt sind Existenzgründerinnen und -gründer im Bereich der gewerblichen Wirtschaft und der Freien Berufe. Gefördert werden Beratungen zur Entwicklung, Prüfung und Umsetzung von Gründungskonzepten vor der Realisierung. Innerhalb von 12 Monaten ab erster Antragstellung können insgesamt bis zu 4 Tagewerke für Beratungen zu Neugründungen und Beteiligungen sowie bis zu 6 Tagewerke für Beratungen zu Betriebsübernahmen gefördert werden. Der Zuschuss beträgt i.d.R. bis zu 50% eines Beratertagewerksatzes, max. jedoch 400€ je Tagewerk.

Gerne informieren wir Sie ausführlich über das Programm und nehmen Anträge entgegen.

Förderung des unternehmerischen Know-hows

Die „Förderung unternehmerischen Know-hows" richtet sich an

  • Junge Unternehmen, die nicht länger als zwei Jahre am Markt sind (Jungunternehmen)
  • Unternehmen ab dem dritten Jahr nach der Gründung (Bestandsunternehmern)
  • Unternehmen, die sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befinden – unabhängig vom Unternehmensalter (Unternehmen in Schwierigkeiten)

Als Gründungsdatum zählt bei gewerblich Tätigen der Tag der Gewerbeanmeldung bzw. des Handelsregisterauszugs, bei Freiberuflern die Anmeldung beim Finanzamt.

Jungunternehmen können bei einer Bemessungsgrundlage von 4.000€ einen 50% Zuschuss von 2.000€ erhalten. Bestandsunternehmen können bei einer Bemessungsgrundlage von 3.000€ einen 50% Zuschuss von 1.500€ erhalten. Unternehmen in Schwierigkeiten erhalten bei einer Bemessungsgrundlage von 3.000€ einen Zuschuss von 90%.

Gerne informieren wir Sie ausführlich über das Programm und nehmen Anträge entgegen.

Potenzialberatung

Die Potentialberatung soll Unternehmen und Beschäftigte dabei unterstützen, Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung zukunftsorientiert zu sichern und auszubauen. Dabei folgt die Potenzialberatung einem prozesshaften und mitarbeiterorientiertem Ansatz. Es soll Ihrem Unternehmen kein Konzept „aufgestülpt“ werden, sondern gemeinsam mit Ihnen erarbeitet werden. Die Voraussetzung ist daher auch, dass es mind. Eine/n Mitarbeiter/in im Unternehmen geben muss.

Es werden Beratungen in mindestens einem dieser Themenfelder gefördert:

  • Arbeitsorganisation
  • Kompetenzentwicklung und Qualifizierungsberatung
  • Demografischer Wandel
  • Digitalisierung
  • Gesundheit

Gefördert werden max. 10 Beratungstage von je 8 Stunden. Es handelt sich um eine Anteilsfinanzierung, bei der 50% der Beratungskosten oder max. 500€ je Beratungstag bezuschusst werden.

Gerne informieren wir Sie ausführlich über das Programm und nehmen Anträge entgegen.

Weitere Beratungsprogramme

Neben diesen klassischen Beratungsprogrammen gibt es auch themenspezifische Förderprogramme und Anlaufstellen für kostenfreie Beratungen zu Themen wie Energieeffizienz oder Digitalisierung. Gerne finden wir die passenden Angebote für Sie in einem gemeinsamen Gespräch.

Ansprechpartnerin:

Elena Tebbe
Tel.: 02131 - 90-3112
E-Mail: elena.tebbe@stadt.neuss.de